talks.at
Hyperhidrose: Botox gegen übermäßiges Schwitzen
Schwitzen ist lebensnotwendig. Ab 42 Grad Celsius gerinnen die Eiweiße im menschlichen Körper. Dies führt vor allem im Gehirn zu irreparablen Schäden. Um Überhitzung zu vermeiden, leitet der Körper überschüssige Wärme mit dem Schweiß nach außen ab. Dessen Menge beträgt täglich bis zu mehreren Litern. Krankhaft ist eine übermäßig erhöhte Schweißproduktion, die in keinem Verhältnis …