stephanwiesner.de
Selbstständig als Fotograf in der Schweiz - Interview einem Treuhänder - Stephan Wiesner Fotografie
Das Hobby zum Beruf machen: Die Selbstständigkeit als Fotograf wagen klingt verlockend. Schliesslich könnte man dann die teure Kamera-Ausrüstung von der Steuer abziehen, Rechnungen stellen, etc. Im Interview mit Daniel Kancz gibt es ein paar Informationen zum Thema Steuern, der Wahl der Unternehmensform und der wichtigen Frage: Muss ich die 200 CHF versteuern, die mir Tante Emma für die Familienfotos zugesteckt hat? Beruf Fotograf: Interview mit Treuhänder Daniel Kancz 1. Beschreib doch bitte kurz was ein Treuhänder ist – wie unterscheidet sich das von dem, was ich in Deutschland als Steuerberater kenne? Die Tiefe und Breite des Tätigkeitsgebiets eines Deutschen Steuerberaters ist mir nicht vertraut, ich kann Dir daher nur sagen, wie ich meine Aufgaben als Treuhänder hier in der Schweiz sehe und lebe: Wie bei den Fotografen, ist jedoch auch die Bandbreite bei den Treuhändern sehr breit…. Ich sehe meine Aufgabe als umfassenden Partner meiner Kunden, der den Begriff «Treuhänder» als «zu treuen Händen» sehr ernst nimmt.