restvincent.at
Österreichisches Germknödel - Hefeknödel - restvincent.at
Diesen Winter haben wir eine tolle Zeit in einem österreichischen Skigebiet verbracht. Wir haben das österreichische Germknödel zum ersten Mal ausprobiert und es hat uns einfach gefallen. Germknödel ist ein großer Hefeteigknödel, leicht süß, gefüllt mit einer dicken Pflaumenkonfitüre namens Powidl, gedünstet und heiß serviert mit einer Vanillesauce und einer Mischung aus gemahlenem Mohn und Puderzucker. Traditionell wird Germknodel mit geschmolzener Butter serviert, aber ich habe die Vanillesauce sehr genossen und das ist das Rezept, das ich mit Ihnen teilen werde. Germknödel kann entweder als Dessert oder als Hauptgericht serviert werden und ist eines der besten Gerichte für einen kalten Wintertag. Powidl ist eine dicke Pflaumenkonfitüre, die ohne Zucker hergestellt wird, es werden nur sehr reife Pflaumen verwendet, die mehrere Stunden bis zu einem Tag gekocht werden, bis sie zu einem dicken, dunklen Pflaumenmus werden, leicht säuerlich und nach trockenen Pflaumen schmecken. Diese Marmelade wird mit etwas Rum vermischt und dann zum Füllen des Hefeteigs verwendet, um diese köstlichen Knödel herzustellen. Wenn Powidl in Ihrer Region schwer zu finden ist, können Sie das Rezept mit verschiedenen Konfitüren ausprobieren, es wird trotzdem sehr lecker sein. Rezept (Macht 4-5 Knödel) Knödelteig 2 Tassen (250g) Allzweckmehl 1/2 Teelöffel (3g) Salz 2 Esslöffel (30g) Zucker 12 g frische Hefe (oder 1 TL aktive Trockenhefe) 2 Esslöffel (30g) Butter, geschmolzen 1/2 Tasse (120g) Milch, erwärmt 1 Ei, geschlagen Schale aus der Hälfte der Zitrone 1/2 Teelöffel (3g) Vanilleextrakt Befüllung 1/2 Tasse (100g) Powidl, dicke Pflaumenkonfitüre 1 Teelöffel (5g) Rum, optional Für die Bedienung 1/4 Tasse (25g) Mohn, gemahlen 2 Esslöffel (15g) Puderzucker Hausgemachte Vanillesauce 2 Eigelb 1 Esslöffel (8g) Maisstärke 2 Esslöffel (30g) Zucker 2 Teelöffel (10g) Vanilleextrakt 1 1/4 Tasse (300ml) Milch 3/4 Tasse (200g) Schlagsahne, 35% Fett Zubereitung In einer großen Schüssel Mehl mit Salz, 2 ½ EL (25 g) Zucker und Zitronenschale, in einer kleinen Schüssel frische Hefe mit 1 EL (5 g) Zucker verrühren, bis sie verflüssigt ist. Die Hefe mit Milch auflösen und über die Mehlmischung gießen. Ei, geschmolzene Butter und Vanilleextrakt dazugeben und den Teig ca. 5 Minuten lang glatt rühren. In einer kleinen Schüssel die Pflaumenmarmelade mit Rum vermengen und auf einer bemehlten Fläche den Teig in 4 oder 5 Stücke teilen. Jedes Stück Teig mit den Händen flach drücken und mit ca. 1 Esslöffel Pflaumenmarmelade füllen. Gut verschließen und jedes Stück zu einer Kugel formen. Die Knödel auf eine bemehlte Oberfläche legen, mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen, während die Vanillesauce zubereitet wird. In einem kleinen Topf die Eigelb mit Zucker, Maisstärke und Vanilleextrakt verquirlen. Nach und nach Milch und Sahne unterrühren und bei mittlerer bis mittlerer Hitze einrühren. Etwa 6 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen, bis sie dicker werden. Sie brauchen die Sauce nicht zu kochen. In einer weiteren kleinen Schüssel die gemahlenen Mohnsamen mit Puderzucker vermengen, damit sie servierfertig sind, und in einem Topf Wasser auf kleiner Flamme bis zu 3 cm (1 Zoll) kochen lassen. Verwenden Sie einen gefetteten Dampfgarerkorb und legen Sie ihn in den Topf. Die Knödel dazugeben, den Topf mit einem Deckel abdecken und ca. 15-17 Minuten dünsten, die Knödel sofort servieren. Vanillesauce und Mohnmischung darüber gießen. Nährwertangaben 1 Portion (212g) – Kalorien:461, Fett:18.2g, gesättigtes Fett:8.8g, ungesättigtes Fett:0.0g, Kohlenhydrate:61.1g, Zucker:18.7g, Ballaststoffe:2.6g, Protein:12.8g, Cholesterin: 156mg, Kalorien aus Fett 164, Natrium 331mg, Kalium 250mg, Vitamin A 10%, Vitamin C 2%, Kalzium 24%, Eisen 21%, Nährwertklasse C-, Tagesprozentwerte basieren auf einer 2000 Kalorien Diät. Das österreichische Gericht schlecht hin – das Wiener Schnitzel. Hier lernen Sie, wie man es zubereitet.