mi-s.ch
Musee Imaginaire Suisse
Ein Pfau als Klassentier - Von der Klasse von Frau X wünschten sich ein paar Kinder ein Klassentier. Sie wünschten sich einen Pfau. Ihnen gefielen die bunten Federn. Sie hofften, dass einige ausfallen und sie damit schreiben könnten. Es gefiel ihnen auch, dass er so lustig pickte und sie dachten, dass er im heissen Klassenzimmer wie ein grosser Fächer sein könnte. Die Lehrerin erfüllte den Wunsch. Gemeinsam überlegten sie, was der Pfau für Futter benötigt. Ein Mädchen fragte: «Wieso können wir nicht die Hausaufgaben und die Zeugnisse als Futter nehmen?» Die Lehrerin sagte: «Wo soll ich am Semesterende die Noten notieren?» Die Kinder sagten: «Wir wollen keine Noten haben!» Die Kinder richteten für den Pfau eine Voliere ein, kauften eine Pflanzentapete und eine Puppe, damit sich der Pfau wohl fühlt. Er freute sich, dass er die Zeugnisse fressen konnte und eine Familie von zwanzig Kindern und drei Lehrpersonen hatte.