mi-s.ch
Musee Imaginaire Suisse
Heidi auf Japanisch - Dieser Sammelband der Heidi-Zeichentrickfilme ist offensichtlich eine Hommage an die weltweit bekannte Geschichte des Mädchens auf der Alp. Aber der wahre Grund, weshalb die Zeichentrickserie und nicht die Bücher ausgestellt sind, ist die Liebe der Kurator*in zu Japan. Da diese DVDs eine totale Rarität sind und überall auf der Welt vergriffen, sind die Hüllen leer. Die DvD’s sind im Geheimtresor in Jacqueline Fehrs Büro gelagert. Und man kann sich denken, was sie an jedem ihrer freien Abende macht. Der Grund warum sich hier die deutsche Fassung des DVD-Sammelbandes befindet und nicht der Japanische (ist doch die Kuratorin Japan Fan) ist: Da Heidi in Japan solche Erfolge gefeiert hat, ist die japanische Fassung noch unmöglicher zu ergattern. Schon seit Jahren sind wir erfolglos auf der Suche nach ihr. Darum hat es auch so lange gedauert, bis die Ausstellung «Einfach Zürich» eröffnet wurde. Wer also Jacqueline Fehr eine wi