feuchtfm.de
SC gewinnt das denkwürdigste Spiel im Waldstadion der letzten Jahren - FeuchtFM
Der SC Feucht konnte vor knappen 200 Zuschauern gegen die SG Quelle Fürth mit 2:1 gewinnen. Dabei wurden die letzten Minuten im 11 gegen 7 ausgetragen. Für einen weiteren Aufregen sorgte der Quelle Trainer Gündogan, der nach einem Innenraum Verweis, provokant über den ganzen Platz, auf die andere Seite lief. Die Tore erzielten Nino Seiler (16.), Stephan König (57.) und Nico Wessner (68.).