aktiv-reise.info
SUPen oberhalb vom Polarkreis!
Kein Mensch weit und breit. Ein paar Meter von meinen Starpunkt entfernt und ich war alleine. Also wirklich alleine! Keine Häuser, keine Straßen, keine Wege die zum oder am Wasser lagen. Nach ein paar hundert Metern gab es keinerlei Anzeichen von Zivilisation. Keine Geräusche! Keine Motoren die irgendwo liefen, keine Flugzeuge am Himmel, keine Boote, einfach nichts. Außer dem leisen Summen diverser Mücken und Falter. Die sich bestimmt gedacht haben „was ist das?“ und „kann man Das anpicken?“. Spannend und auch ein bisschen unheimlich, so ganz alleine hier durch Wildnis zu paddeln. Was wäre, wenn…? Am besten solche Gedanken gar nicht erst auf kommen lassen. Locker bleiben, das Wetter im Auge behalten und nicht übermütig werden. Alles ging gut und ich war ein bisschen froh, als ich wieder bei meinem Startpunkt war. Die einsamste SUP-Tour die ich bis jetzt erlebt habe! Jan