mensch-sein-heute.blog
Warum ich den schwarzen Freitag ignoriere | Mensch Sein Heute
Ich bin kein Asket … nun wirklich nicht. Ich mag gerne technische Spielereien und schrecke auch nicht davor zurück, mir etwas zu gönnen, was vielleicht nicht überlebensnotwendig ist. Trotzdem finde ich den Wahn um den "Black Friday", der dieses Jahr das erste Mal mit voller Macht über Deutschland schwappt verrückt und sogar abstoßend. In den Medien wird viel darüber berichtet, dass dieser Tag, der in den USA seit einer Reihe von Jahren immer am letzten Freitag im November von den Jüngern der Konsumgötter zelebriert wird, der "Auftakt des Weihnachtsgeschäfts" und ein wichtiger "Gradmesser" für dessen Verlauf sein soll. In meinen Augen ist das jedoch nur noch ein künstlich geschaffener Anreiz, damit Menschen Dinge kaufen, die sie nicht brauchen, nur weil sie angeblich gerade super billig sind - und natürlich morgen schon wieder viel teurer. Der schwarze Freitag bedient in psychologisch-manipulativer Reinform die "Geiz-ist-geil"-Mentalität, die wir seit vielen Jahren von den