lapalma-aktuell.com
La Palma Vulkane täglich 800 Tonnen CO2-Emission — La Palma Ciencia - Wissenschaft und Forschung
Vermehrter Gasausstoß und mehr Erdbeben - Die La Pal­ma Vul­ka­ne sto­ßen täg­lich über 800 Ton­nen Koh­len­di­oxid (CO2) aus. Zu die­sem Ergeb­nis kam ein wis­sen­schaft­li­ches Team vom Vul­ka­no­lo­gie-Insti­tut der Kana­ri­schen Inseln (Invol­can) bei ihrer letz­ten wis­sen­schaft­li­chen Kam­pa­gne. Das muss man sich erst ein­mal vor­stel­len. 800 Ton­nen geruch­lo­ses Gas pro Tag. Betrof­fen und gemes­sen wur­de im Bereich der Cumbre Vie­ja. Die Cumbre Vie­ja Vul­ka­ne lie­gen süd­lich der Linie El Paso/ Bre­ña Alta. Es sind rund 80 akti­ve La Pal­ma Vul­ka­ne die sich bis zur Süd­spit­ze in Fuen­ca­li­en­te hin­zie­hen. Das Gan­ze muss im Zusam­men­hang mit der ver­stärk­ten Erd­be­ben­tä­tig­keit in den letz­ten Wochen gese­hen wer­den. Inner­halb der letz­ten 15 Tage (Gra­fik oben) wur­den allein auf den Kana­ren 51 Erd­be­ben regis­triert. Meist leich­te Erd­stö­ße, aber auch stär­ke­re Beben bis ML3.3. Der Schwer­punkt liegt öst­lich von Tene­rif­fa und süd­west­lich bei El Hier­ro. Die Erd­be­ben kamen aus 10 bis 40 Kilo­me­ter Tie­fe. Auf der IGN Tabel­le links sind die letz­ten stär­ke­ren Erd­stö­ße in Rot mar­kiert. Alle gekenn­zeich­ne­ten seis­mi­schen Akti­vi­tä­ten lagen vor Tene­rif­fa (Atlan­ti­co-Cana­ri­as). Die gro­ße Tie­fe lässt auf den Bereich der Mag­ma­kam­mer schlie­ßen. Wahr­schein­lich ist es aus dem Erd­in­nern nach­strö­men­des neu­es Mate­ri­al oder eine grö­ße­re Mag­ma-Ver­schie­bung im Kam­mer­be­reich, die die Beben aus­lö­sen. Der eigent­li­che Hot­spot ver­schiebt sich durch die [...]