julia-zh.ch
Umweltbewusst statt Fleischlust
Schlaraffenland? Jeder kann so viel von allem essen und trinken, wie er es gerne möchte. Ob Erdbeeren aus Spanien im Januar, Spargel aus Mexiko im Februar oder Fleisch (aus der Schweiz oder anderswo) zum Frühstück, Znüni, Zmittag und Znacht. Es gibt keine Grenzen. Wir fordern staatliche Eingriffe in das Oligopol von Coop, Migros und