blog.naehmarie.de
Kalender-Hülle oder Buch-Hülle aus Stoff {DIY} | nähmarie
Manchmal sind es die einfachen selbstgemachten Dinge, die einem jeden Tag auf’s neue den Alltag verschönern. Ein Stoffumschlag für den Kalender zum Beispiel. Oder für den Schnulzenroman in der Bahn. Oder für das Schulheft von Max. Ich hab eine ganze Weile rumprobiert, bis die passende Stoffhülle aus der Nähmaschine kam. Inzwischen geht das Verkleiden der Kalender schon recht schnell von der Hand. Man findet verschiedende Näh-Varianten im Internet, hier kommt meine: Schritt #1: Material zurechtlegen Stoff für die Außen- und Innenseite, evtl. Bügelvlies, Schere, Stift sowie natürlich Kalender und Nähmaschine. Schritt #2: Schnittmuster erstellen Kalender (Buch, Heft) aufschlagen und auf ein großes Stück Pappe legen. Aufgetrennte Verpackungen von Pizza oder Cornflakes machen sich für so was immer gut. Buch in der Mitte flach andrücken und Umriss abtragen. An den beiden kurzen Seiten je 15 cm Breite dazugeben. Dort werden später Vor- und Rückseite des Kalenders hineingesteckt. Das Rechteck ausschneiden. Schritt #3: Stoff zuschneiden Das Schnittmuster auf die Rückseite des Stoffes legen und mit einem Bleistift oder Schneiderkreide den Umriss abtragen. Wenn nötig, den Außenstoff mit Bügelvlies verstärken. Anschließend beide Stoffe nicht auf der gezeichneten Linie ausschneiden, sondern ca. 3 cm davon entfernt. Schritt #4: Stoffe feststecken Die beiden Stoffe recht auf rechts aufeinanderlegen und feststecken, die beiden ‘guten’ Seiten liegen nun aufeinander. Schritt #5: Nähen Beide Stoffe aufeinandernähen, wichtig ist dabei, eine Nahtzugabe von etwa 0,5 cm an allen Seiten dazuzugeben. Also nicht auf der gezeichneten Linie nähen, sondern mindestens 0,5 cm davon entfernt. (Bei dicken Stoffen sollte die Nahtzugabe breiter sein.) An den Ecken die Nadel im Stoff stecken lassen, den Nähfuß anheben und den Stoff drehen. Nähfuß wieder runterstellen und weiternähen. Da man eine Öffnung zum Wenden benötigt, beginnt man mittig an einer der kurzen Seiten und lässt dort eine Stelle von etwa 10 cm frei. Schritt #6: Nahtzugabe zurückscheiden Den überstehenden Rand nun kurz vor der Nahtlinie abschneiden. Die Ecken leicht abschrägen, so sehen sie nach dem Wenden schöner aus. Schritt #7: Stoff wenden Durch die seitliche Wendeöffnung den Stoff nach außen umkrempeln. Schritt #8: Seiten absteppen Die beiden kurzen Seite, also die Seiten mit der Wendeöffnung, knappkantig absteppen. Schritt #9: Umschlag nähen Den Kalender einschlagen und die beiden Umschlagseiten bügeln. Schritt #10: Längskanten nähen Den Umschlag feststecken und die beiden langen Kanten absteppen.