blog.naehmarie.de
Zwiebelmuster drucken {DIY} | nähmarie
Den Spaß hab ich vor einiger Zeit in einem alten Kinderbuch entdeckt und musste es heute mal ausprobieren. Also wurden kurzerhand einige austreibende oder trockene Zwiebeln aussortiert, denn die hätte den Weg in den Kochtopf wohl eh nicht mehr geschafft. Der Rest ist ja fast selbsterklärend: Triebe (wenn vorhanden) und trockene Schale entfernen, Zwiebel grade durchschneiden, gut trockentupfen, mit Stempel- oder Wasserfarbe benetzen und munter drauf losdrucken. Ursprünglich wollte ich die Zwiebelmuster als Briefpapier verwenden. Inzwischen glaube ich, dass sich so ein Druck besser auf Stoffbeutel oder Platzdeckchen macht. Ich will ja mit meiner netten Post auch niemanden zum Weinen bringen. Ob auf Papier oder Stoff – so oder so eine schöner Samstag-Nachmittag-Zeitvertreib.