architekturbasel.ch
Buchtipp | Lust auf Dichte? Bunter Blumenstrauss zur Dichtedebatte | ArchitekturBasel
Der Begriff der Dichte ist im Diskurs um Stadtentwicklung und Architektur omnipräsent. Das zur gleichnamigen Ausstellung im Schweizerischen Architekturmuseum in Basel neu erschienene Buch "Dichtelust: Formen des urbanen Zusammenlebens in der Schweiz" will zweierlei: Einerseits die Definition der Dichte präzisieren und andererseits den in der politischen Debatte oftmals negativ konnotierten Begriff positiv umdeuten. Den so viel ist klar: Die Schweiz braucht dringend einen konstruktiven, noch besser einen progressiven Umgang mit den Fragen der Dichte. Das Buch liefert diesbezüglich einen lesens- und sehenswerten Beitrag. Bereits die Aufmachung ist lustvoll: Der Umschlag zeigt auf der Aussenseite den verwunschenen Dachgarten des Toni-Areals in Zürich. Im Hintergrund erhebt sich das Wohnhochhaus Hardturm Park von Gmür Gschwendtner Architekten. Auf der Innenseite des Umschlags ist das wunderbare, zeitgenössische Basler Stadtbild des Künstlerduos 3rei5ünf6echs zu entdecken. Es folgt die