annasding.ch
Momentum On-Ear Kopfhörer Sennheiser
Mobiler Luxus – Damit wirbt Sennheiser auf ihrer Webseite für diese Kopfhörer. Ganz ehrlich, als ich vergangenen Sommer in Berlin in einem Sennheiser Store war, hab ich mich in den grösseren Bruder, Momentum 2 Wireless einfach nur verliebt. Die liebe Stefy hat sie damals angezogen und ich dachte einfach nur „wow, sind die gross!“ aber als ich sie dann anzog, musste ich den Satz ändern: „wow, sind die grossartig!“ Ich muss ja gestehen, irgendwie find‘ ich Noicecancelling-On-Ear Kopfhörer schon geil. Gerade wenn man so viel Zeit in Büssen und Zügen verbringt wie ich… Aber Anyway, ich habe mich riesig gefreut, als Sennheiser mir die Zusage für eine Review gab und ich dachte: „oh mein Gott, oh mein Gott, ich bekomme Momentum Kopfhörer!“ Immer mit dem Gedanken an die, die ich letztes Jahr in Berlin zurücklassen musste. Die Ernüchterung: Lesen ist bekanntlich eine Kunst, die ich wohl nur bedingt beherrsche. Jedenfalls ist vor drei Wochen ein Paket von Sennheiser bei mir abgegeben worden und ich konnte es kaum erwarten, meine neuen Freunde auf meinen Kopf zu setzten und abzudancen. Wirklich bis zum allerletzten Moment(um) – haha. ich bin nicht witzig, ich weiss. – Dachte ich, dass es die selben wären, die, die ich unbedingt wollte! Aber: Falsch gedacht! „Nur“ die kleine Schwester hat es zu mir geschafft. Mist. Ein kleines Seufzen macht sich breit, kurz bevor ich voller Tatendrang das Mail aufsuche und nochmals nachlesen. „Mo-men-tum“ aha, ja, richtig. „On-Ear“, aah ja, auch richtig. Wo ist dieses „2“ und wo steht „Wireless“? Niiiirgends. Ich war also wirklich einfach zu doof gewesen, richtig zu lesen. Seufzer Nr. 2 bahnt sich an. Trotzdem war abgesprochen, dass ich die Kopfhörer teste und deshalb hab ich das dann auch getan. Ich habe mich dann dennoch mit dem Produkt anfreunden können, denn nichts geht im Flugzeug über den Luxus von Noisecancelling, wirklich NICHTS. Irgendwann nach 2-3 Stunden musste ich die Kopfhörer aber immer wieder mal abziehen, da mir die kleinere Ohrmuschel einfach zu stark auf mein Ohr und somit gegen die Brille gedrückt hat. Ausserdem musste ich mehrmals die Kopfhörer richten, damit ich wirklich den kompletten Noisecancelling Effekt hatte. Doch ich habe selten so viele Komplimente bekommen. „Oh, die sind ja schön!“ – „Darf ich die mal anziehn?“ – „Sind die gut? Sind die teuer?“ Preis: Um die Frage mit dem Preis gleich mal abzuhacken: CHF 279.- Zum Vergleich: Wireless On-Ear-Kopfhörer Solo3 von Beats kosten ebenfalls: CHF 279.- Der grosse Unterschied ist aber wohl, dass Sennheiser einfach eine sehr, sehr, sehr hohe Qualität, sowie einen unglaublich kompetenten Kundenservice aufweist. Ist etwas defekt? Schicks zurück und es wird repariert. Ganz einfach und genau so sollte es sein. Wieso sollte ich soviel zahlen? Also diese Frage ist irgendwie für mich zwiegespalten. Es gibt halt Personen die sich Marken Kopfhörer kaufen und denken; Woah, jetzt bin ich voll cool! Aber der Grossteil der Personen die sich Kopfhörer – und ich meine keine Apple In-Ear für CHF 40.- – kaufen, die wollen damit Arbeiten oder richtig gut Musik hören. Es ist einfach auch eine Investition, die einem lange Freude bereiten kann. Ausserdem ist bei sowas immer auch sinnvoll, nicht an Qualität zu sparen. Gerade junge Personen neigen dazu, viel zu laut Musik zu hören und davon könnte man mit guten Kopfhörern vielleicht wegkommen. Die Ohren würden es danken! Material und Tragekomfort: Achtung, liebe Veganer und Tierfreunde bitte nicht erschrecken, es ist kein (Wild-)Leder! Die Kopfbügel und Ohrpolster des MOMENTUM On-Ear sind mit superweichem, atmungsaktivem Alcantara bezogen. Es fühlt sich an wie Wildleder, ist wirklich geschmeidig und ich muss zugeben: Ich dachte bis gerade eben wirklich, dass das Wildleder wäre. – ups? Für noch mehr Tragekomfort sind die Ohrpolster mit einem zweilagigen Spezialschaumstoff gefüllt. Doch wie oben schon angetönt: Irgendwie ist es für Personen mit Brille nicht so das Wahre. Klar, ich schliesse jetzt von mir auf keine Ahnung wie viele Millionen Menschen dieser Welt, aber auch nicht Brillenträger sagen im Vergleich, dass die Kopfhörer mit der grösseren Ohrmuschel bequemer sind. Die Ohrmuscheln des neuen MOMENTUM On-Ear sitzen auf beweglichen Kugelgelenken, die stufenlos in den ergonomisch geformten und faltbaren Verstellschienen gleiten. Grosser Pluspunkt: Einmal eingestellt, haben sie die richtige Grösse, immer wenn ich sie anziehe sind sie so sofort bereit für den Gebrauch. Das unterstützt auch die Bluetooth Verbindung 4.0 + EDR – Keine Ahnung, was das bedeutet, aber es ist schnell! Der Akku soll bis zu 22 Stunden halten. Ich bin mir nicht 100% sicher, aber soweit ich mich erinnern kann, war der Akku nach etwa 20-21 Stunden auf „Akkustand niedrig“. Hab’s dann aber nicht ausgehalten und wollte einfach auf Nummer sicher gehen. Deshalb hab ich sie dann schon wieder geladen. I’m Sorry! Bedienung: Nur eine kleine Randbemerkung; Am Anfang konnte ich mein Handy nicht aus der Hand legen. Ich war so an dieses Touch-Board von den Applekopfhörern, das am Kabel ist, gewohnt, dass ich dann jeweils am Handy lauter und leiser gedreht habe. Irgendwann wurde es mir aber zu doof und ich habe angefangen alles an der rechten Ohrmuschel, dort wo die „Schaltzentrale“ ist, zu steuern. Man hat zwei Knöpfe, aber so viele möglichkeiten. Ein, Aus, Pairing, Lauter, Leiser, Weiter, Pause, Zurück, Spulen… Unglaublich! Ach ja, für Leute die gerne Telefonieren: Das eingebaute Mikro ist auch gut. 🙂 Fazit: Für Brillenträger: Jein, man müsste es ausprobieren. Für alle anderen: Ja, Ja, Ja! Ich muss wirklich sagen, für mich stimmt bei dem Produkt alles, bis auf den Punkt, dass es mich einfach zu sehr drückt, wenn ich sie zu lange abhabe und benutze. Es ist wirklich schade, aber daran kann ich jetzt wenig ändern, leider. Der Sound ist ebenfalls super und die Noisecancelling Funktion, hach, also das ist sowieso ein Träumchen. Aber: Bitte, Bitte, geht in ein Geschäft und holt euch Beratung. Es gibt so viele verschiedene Kopfhörer. Gewisse, die Höhen und/oder Tiefen verstärken oder filtern, solche für den Sport, für die Arbeit… Ach, keine Ahnung. Mir ist einfach wichtig, dass wenn man schon so eine gute und grosse Auswahl hat und man bereit ist, viel Geld auszugeben, dass man dann auch etwas finden kann, was genau zu den Vorstellungen passt. Also meine Freunde; Lasst euch beraten! Zu den vorgestellten Kopfhörern: HIER Zu den Kopfhörern, die ich mir vorgestellt habe (haha): HIER Zu Kopfhörern mit denen man nicht nur Musik hören, sondern sie auch auf eine ganz neue Weise aufnehmen kann. Ein Video, das euch überzeugen wird: HIER (Mit Kopfhörern ansehn!!!)