robertkleindienst.at
Robert Kleindienst » Die Lust des Schweigens im Nebel
Ein einziger Gast, der sich am Ufer niedergelassen hat und verträumt mit dem Wissen vom baldigen Wolkenbruch ins Wasser blickt. Ein einziger Gast mit der Maske im Gesicht. Die Stunden verrinnen wie nichts, im Dunkel hält sich das ständige Spiel einer Geige.