herzenszeilen.de
Die Farbe der Erinnerung: Autorin Nicole Vosseler im Gespräch
Das gegenwärtige New York, das berühmte Dichterpaar Elizabeth Barrett-Browning und Robert Browning und ein Gemälde aus dem 16. Jahrhundert: Der Roman DIE FARBEN DER ERINNERUNG hat drei Handlungsebenen, drei ganz unterschiedliche Zeiten – und doch steht natürlich alles miteinander in Verbindung. Wir haben der Autorin Nicole Vosseler einige Fragen zu ihrem neuen Roman gestellt. Würdest Du uns Deinen neuen Roman kurz vorstellen? Im Zentrum des Romans steht Gemma, heute noch traumatisiert von dem Brand, in dem sie als Kind ihre Eltern verlor. Dreißig Jahre danach holt diese Vergangenheit sie ein, als sie von einem anonymen Absender per Post die Nachahmung eines antiken Schmuckstücks erhält und E-Mails mit den Zeilen eines Gedichts von Robert Browning. Begleitet von Sisley Ryland-Bancroft, Professor für viktorianische Literatur in Oxford, bricht Gemma zu einer Spurensuche auf, die sie über zwei Kontinente führt. Dreh- und Angelpunkt des kunsthistorischen und literarischen Puzzles, das Gemma und Sisley dabei den Weg weist, ist die „Dame in Grün“, ein Renaissance-Porträt im Frankfurter Städel Museum. Meine eigene Reise mit den „Farben der Erinnerung“ begann mit eben dieser …