herzenszeilen.de
Freitagskritik: Ein wunderbares Jahr - Herzenszeilen. Der Bücher-Blog für alle, die gern Liebesromane lesen
Ich liebe Hörbücher. Wenn ich einer Geschichte zuhöre, kann ich wunderbar entspannen. Diese Woche lag ich zwei heiße Sommerabende lang auf meinem Balkon, blickte ins Grüne und tauchte in die Geschichte von Georgia aus Laura Daves Roman Ein wunderbares Jahr ein. Georgia ist gerade bei der letzten Ankleide ihres Brautkleides, als ihre Welt aus den Fugen gerät: Sie blickt durch das Schaufenster und sieht auf der Straße ihren Verlobten Ben vorbeigehen – an seiner Seite eine bildhübsche Frau und ein kleines Mädchen. Georgia weiß nicht, was sie denken soll, steigt kurz entschlossen – noch im Brautkleid – ins Auto und fährt zu ihrer Familie nach Kalifornien. Dort, auf einem Weingut im Hinterland, ist sie aufgewachsen, dort erhofft sie sich Geborgenheit und Klarheit. Doch auch in Kalifornien ist die Zeit nicht stehen geblieben. Auch ihre Eltern und ihre Geschwister haben Probleme, Sorgen, Pläne. Die heile Welt der Kindheit, in die Georgia sich fliehen möchte, gibt es nicht mehr und hat es vielleicht auch nie gegeben – das ist eine sehr überraschende und schmerzhafte Erfahrung für sie. …