herzenszeilen.de
Ein Klassiker in der Kritik: Jane Eyre - Herzenszeilen. Der Bücher-Blog für alle, die gern Liebesromane lesen
Auch auf unserem neuen Blog wollen wir euch jeden Freitag mit Buchempfehlungen versorgen. Doch dieses Jahr muss ich leider mit einer Kritik starten. Wer nun verdutzt die Überschrift anschaut und mich beschimpfen will, wie ich denn JANE EYRE (!) – einen der berühmtesten Liebesromane der Geschichte – nicht empfehlen kann, den möchte ich von Beginn an beruhigen: Hätte ich dieses Buch vor zwei, drei Jahren gelesen, wäre meine Bewertung vermutlich anderes ausgefallen. Aber von Anfang an: Als ich meine Weihnachtslektüre zusammenstellte und dabei einen Blick in das Bestsellerregal warf, hat mich nichts richtig angesprochen. Daher entschloss ich mich, mir ein Buch vorzunehmen, das schon lange auf meiner Leseliste stand: Jane Eyre von Charlotte Brontë. Der Roman von 1847 – damals unter Pseudonym veröffentlicht – gehört zu den Klassikern der Britischen Literatur und erzählt die Geschichte des Waisenkindes Jane, die ihre schwere Jugend bei ihrer Ziehmutter und später im Internat überwindet und sich aus eigener Kraft aus ihren ärmlichen Verhältnissen befreit. Einige meiner Kollegen lernten die weniger bekannte der Brontë-Schwestern (Emily Brontë schrieb Wuthering Heights/Sturmhöhe) bereits …