fruehstuecksfernsehen.nikolaus-huss.de
Wenn also Russland hinter der Anti-Fracking-Bewegung stecken würde… | Nikolaus' Fruehstuecksfernsehen
.... wäre das schlimm? DIE FAZ, SAMSTAG, 21. JUNI 2014 WIRTSCHAFT, Steckt Russland hinter der Anti-Fracking-Bewegung?, befördet die Behauptung des Nato-Generalsekretärs. Machen wir den Faktencheck. Es würde das Bild verändern. Es ist dann nicht mehr David gegen Goliath, nicht mehr gut gegen böse, sondern zwei Positionen, deren Argumente gegeneinander abgewogen werden. Ja, man muss die Gewichte dann verschieben, aber seit wir wissen, dass Greenpeace ein international agierender Kampagnenkonzern ist, der schon mal aus Versehen 3,5 Mio € verzockt, hat sich das Bild ohnehin verändert. Es bleibt allerdings der Faktor, dass Privatmenschen aus ihrem Privathaushalt Geld bereitstellen müssen, um so einen Meinungskonzern zu finanzieren. Konzerne versauen insofern das Geschäft, weil sie in ganz anderen Grössenordnungen denken. Wenn Konzerne Geld für Gutmenschenprojekte geben, erfordert das in erster Linie Risikobereitschaft der Akteure, weil man sich selber transparenter machen müsste und auch