fruehstuecksfernsehen.nikolaus-huss.de
Von Italien lernen heißt verlieren lernen…. | Nikolaus' Fruehstuecksfernsehen
heute, am NIKOLAUSTAG (soviel Zeit muss sein), Jörg Bremer in der FAZ. Und niemand hat das als Gesamtpanorama besser beschrieben als heute, am NIKOLAUSTAG (soviel Zeit muss sein), Jörg Bremer in der FAZ. Schön ausgeleuchtet, wie im politischen Rollenspiel weiterreichende Initiativen im Dickicht existierender Rollenbider und Interessen untergehen. Und unendlich traurig! Es ist Italien, Europas Nr. 3!. Auf einen Punkt gebracht: Der Konsens zerbricht ganz schnell, weil der "Windfall-Profit" leichter zu kassieren ist als beim Bohren dicker Bretter mit zu machen. Um eine Niederlage wie bei Renzi zu vermeiden, braucht es eines: Menschen in verantwortlichen Positionen, die die eingespielten Rollenmuster verlassen und das gemeinsame Interesse höher gewichten als den Kurzfristnutzen. Es müssen Menschen aus der Spitze und der Mitte der Gesellschaft sein. Denn Veränderung kommt von oben (oder sie kommt als Revolution, auch als