fruehstuecksfernsehen.nikolaus-huss.de
Stichworte zur geistigen und politischen Situation der Zeit | Nikolaus' Fruehstuecksfernsehen
Wir erleben im Moment die Grenzen der Kognitionsfähigkeit des Menschlichen Geistes. Die einfachen Bilder, die wir benötigen, um denken und um Modelle bilden zu können, halten der Komplexität, Vielschichtigkeit und der multipolaren Dynamik unserer Zeit nicht stand. Auf "systemischer Ebene" stoßen damit auch die Sozial-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften an ihre Grenzen. Sie schaffen Modelle aus der Distanz und aus der Vergangenheit. Die Forderung nach Evidenz, die allerorts erhoben wird, führt dazu, dass die Evidenz überkommender Wahrnehmungen und Modelle der Gesellschaft abgetestet werden, nicht, ob entsprechende Modelle funktionieren würden. Das Problem weitet sich im Zusammenspiel mit der Politik aus. In dem Masse, in dem sich Wissenschaft mit der Politik verbündet, um damit die Deutungshoheit über Gesellschaft und gesellschaftliche Verhältnisse zu erlangen, hindern sie die Gesellschaft, selbst Lösungen zu entwickeln. Stattdessen schaffen sie sich ein