fruehstuecksfernsehen.nikolaus-huss.de
Kurz vor der Wahl. Eine Bestandsanalyse | Nikolaus' Fruehstuecksfernsehen
War der Wahlkampf spannend? Nein! Auch mich selbst hat die Berichterstattung, immerhin Pflichtprogramm eines Politikberaters, nicht interessiert. Allerdings, mit ein bißchen Abstand und in der Gesamtschau ist dieser Wahlkampf etwas für Feinschmecker gewesen. Wenn auch mit, wie zu erwarten steht, bitterem Ende. Beobachtungen: Der Schulzhype. Strohfeuer, verpufft. Analyse: Die Funktionärsschichten der SPD waren froh, den sprunghaften Gabriel los zu sein. Der hat, genial, sich selber befreit, um quasi im Fahrstuhl auf dem Außenministerposten, zum beliebsten Politiker der Regierung hoch zu fahren. Merksatz 1: Die Menge machts. Und manchmal ist weniger mehr. Merksatz 2: Die programmatischen Linksparteien, Linke, SPD, Grüne, sind am Ende. Die einzigen, die das noch nicht begriffen haben, sind die Parteien selber. Die erfinden immer raffiniertere Zehn Punkte Pläne für die Automobilindustrie, die Energiewirtschaft, die Landwirtschaft,