fruehstuecksfernsehen.nikolaus-huss.de
Davos. Jammern, wenngleich auf hohem Niveau | Nikolaus' Fruehstuecksfernsehen
Ungewohnte Töne. In Davos jammern sie jetzt. Freilich auf hohem Niveau, aber trotzdem. Was ist anders als früher? Es ist ein Multistakeholder-Multilevel Jammern. Und die selbsternannten Big Bodies der Welt: Sie sind längst mehr Master of Deseaster geworden als Master of the Univers. Was neu ist und deshalb so irritierend: Nie war weniger Macht als heute. Der Westen ist vom Treiber zum Getriebenen geworden. Die Treiber: Der IS, wobei, wenn man genauer hinsieht, natürlich auch dieser schockierende Treiber Spielball ist. Iran oder Saudi-Arabien, Sunniten oder Schiiten. Wir sehen da nicht durch. Und auch sie sind Getriebene: Der Ölpreis sinkt. China, der Wachstumsmotor, ist eingeknickt. Gut für die Ökologie, sagen die Ökologen. Das stimmt aber nicht, weil richtiges Wachstum notwendig wäre für die Ökologisierung der Wirtschaft (Energieverbrauch) und den Westen. Und, Soros hat in Davos drauf hingewiesen,