segelnblogs.de
Grillen auf dem Boot: Der Cobb als perfekter Bordgrill - SegelnBlogs
von: KlabauterKiste Landgang mit Bordgrill Der Anker fällt in einer ruhigen Bucht, das Bier plöppt und aus dem Bluetooth-Lautsprecher tönt entspannte Musik. Jetzt fehlt nur noch eines um den Tag perfekt zu machen: ein leckeres Abendessen. Anstatt unter Deck die Pantry schmutzig zu machen könnte man ja zur Abwechslung mal auf dem Boot grillen. Doch welches Modell eignet sich als Bordgrill? Gas oder Kohle? Fest an der Reling installiert oder lieber leicht und portabel? Nach einigem Abwägen habe ich mich für den Cobb-Grill entschieden. Auch wenn der Cobb leider nicht gerade günstig ist, ist er doch ideal geeignet für das Grillen auf dem Boot. Hier erkläre ich warum. Vorteile des Cobb-Grills Leicht und gut zu reinigen Auch wenn es sicher kleinere Grills gibt ist der Cobb sehr leicht und in der mitgelieferten Tragetasche gut zu transportieren. Durch die Konstruktion aus Edelstahl rostet er nicht in der salzigen Meeresluft und lässt sich gut Reinigen. Insbesondere der Rost (der beim Cobb eher eine Grillplatte ist) aus beschichtetem Metall kann gut und ohne großes Schrubben sauber gemacht werden. Vielseitige Einsatzzwecke Spiegelei auf dem Cobb Der Cobb ist nicht nur recht handlich, er bietet weit mehr Zubereitungsmöglichkeiten als ein gewöhnlicher Holzkohlegrill. Mit dem entsprechenden Zubehör kann man mit …