pro21.postism.org
Mindestlohn statt Taschengeld!
Mindestlohn statt Taschengeld! Menschen, deren Leistungsfähigkeit unter 50% eines nicht behinderten Menschen reicht, sind regelmäßig in einer sogenannten Tagesstruktur/„Werkstätte für Menschen mit Behinderung“ beschäftigt. Damit sind viele Ungerechtigkeiten verbunden. Zum Beispiel verdienen die Menschen dort keinen Lohn, sondern ein Taschengeld von ungefähr 40-65 Euro monatlich. In Österreich sind davon rund 20.000 Menschen direkt betroffen. Fuck SEXklusion!