pommernblog.de
Probleme bei der Wiedervernässung müssen auf Tagesordnung bleiben | PommernBlog
Am vergangenen Samstag lud der Vorsitzende des Arbeitskreises Landwirtschaft, Umwelt, Verbraucherschutz der CDU Vorpommern-Greifswald, Bernd Wieczorkowski, zu einer Begehung von wiedervernässten Niedermoorflächen in der Anklamer Umgebung ein. Die exemplarische und anschauliche Darstellung der Probleme der Wiedervernässung standen dabei im Mittelpunkt. Eva Dinse, Bürgermeisterin der betroffenen Gemeinde Bargischow, und Ruth Schiller, Bürgermeisterin der ebenfalls betroffenen Gemeinde Bugewitz, sowie Horst Kundschaft, Betroffener und Vorsitzender des Fördervereins „Lebensraum Peenetal“ e.V., nahmen daran teil, um Hintergründe zu erläutern und einen Blick auf den aktuellen Sachstand zu geben. Die Landtagsabgeordneten Beate Schlupp und Egbert Liskow waren ebenfalls vor Ort. Die Betroffenen zeigten nochmal die wesentlichen Probleme der Wiedervernässung vor Ort auf, wobei sie auch nicht mit Kritik an der Landesregierung unter Erwin Sellering sparten. Aus ihrer Sicht schieben die