kuhverstand.de
027 besser Fiebermessen beim Rind
Warum eine gute Kennzeichnung am Tier Sinn macht! Hier 6 Tipps um besser Fieber zu messen: Für ausreichend Fieberthermometer sorgen (Eines sollte im als Ersatzthermometer bereit liegen) Alle Mitarbeiter sollten wissen welchen Wert, das rechtzeitige erkennen von Rinder-Krankheiten hat. Idealerweise hat jeder Mitarbeiter ein persönliches Fieberthermometer und farbliche Viehzeichenstifte in den Taschen der Arbeitskleidung. So kann bei Verdacht spontan Fieber gemessen werden. Bei Risikotieren (Frischgekalbt, Vorerkrankungen, Jungkuh, ...) täglich messen. Genug Zeit für diese Prävention einplanen! Es lohnt sich, denn erst ab der dritten Laktation hat die durchschnittliche Kuh ihre Aufzuchtkosten wieder verdient. Das Ergebniss wird für alle sichtbar am Tier festgehalten. Weiter unten erkläre ich wie es geht.