kas-aquaedukt.de
Die Regenschirm-Revolution: eine Mobilisierung anderer Art
1997 kam Hong Kong wieder unter chinesische Herrschaft, nachdem es 150 Jahre lang zum britannischen Hoheitsgebiet gehört hatte. Macao erfuhr dasselbe Schicksal 1999, als seine Souveränität von Portugal auf China überging. Heute genießen diese beiden chinesischen Regionen mit administrativem Sonderstatus weitgehende Autonomie sowohl im politischen als auch im wirtschaftlichen Bereich; Einschränkungen gibt es allerdings bei der Außen- und Verteidigungspolitik. Obwohl Hong Kong in seinen innenpolitischen Entscheidungen eine besondere Unabhängigkeit zugestanden ist, sind doch die Einmischungen Pekings stets bedrückend gewesen. Bis es am 27. September zu der sognannten “Regenschirm-Revolution” kam. Der Name steht für die tausende von Regenschirmen, die die Demonstranten gegen die Polizei-Sprays Weiterlesen