inside-america.de
Hoch die Tatzen! - Inside America Magazin
Von den Zypressensümpfen des Panhandle bis zu den Korallengärten der Keys – überall können Urlauber des Sunshine States wildlebenden Tieren hautnah kommen. Denn nirgendwo sonst sind Alligatoren, Flamingos und Manatees an einem einzigen Tag zu bestaunen. Eine Übersicht der besten Wildtier-Stätten sowie der günstigsten Jahreszeiten zur Beobachtung von A wie Alligator bis W wie Weißkopfseeadler. Alligator Das offizielle Wappentier Floridas erreicht eine durchschnittliche Länge von 2 bis 4 Metern und ist auf kurzen Strecken ein erstaunlich guter Sprinter. Alligatoren können neben den Everglades gefahrlos in vielen Parks und Naturschutzgebieten beobachtet werden, einschließlich des Merritt Island National Wildlife Refuge unweit des berühmten Kennedy Space Centers an der Ostküste. Sie sind am häufigsten sichtbar im Mai während der Paarungszeit, selten hingegen in den kühleren Wintermonaten. Florida Panther Biologen benutzen Funk-Halsbänder, um die weniger als 100 verbliebenen Panther in Süd-Florida zu studieren. Der Florida Panther ist eines der seltensten Säugetiere der Welt. Sie sind nur nachts aktiv, ruhen während des Tages und leben gewöhnlich in den Pinien-Hartholz- und gemischten Sumpfwäldern der Everglades, beispielsweise im Fakahatchee Strand Preserve State Park. Diese beeindruckende Wildkatze gehört eigentlich zur Tierart der Berglöwen. Gürteltier Sie sehen ein wenig aus wie kleine Dinosaurier und waren vor tausenden von Jahren [...]