christianvagt.com
EXBERLINER.jpg
"Softex, the latest series from Berlin-based photographer Christian Vagt is named after one of Greece’s most notorious refugee camps, which operates out of an abandoned toilet paper factory where 1000-plus residents wait listlessly for some hint of what their future will be. The subject is not new, but what makes Vagt’s series unique is its refusal to allow the viewer false proximity to refugees. The photographs are captured from a moving vehicle and so the fences take the foreground, obscuring the human figures that would normally be the focus and making the viewer aware of their own ignorance about what is actually going on inside these camps. The result: images that deny the viewer the opportunity to replace action with catharsis." - Kaya Payseno, EXBERLINER "Softex, die neueste Serie des in Berlin lebenden Fotografen Christian Vagt, ist nach einem der berüchtigtsten Flüchtlingslager Griechenlands benannt, das aus einer verlassenen Toilettenpapierfabrik operiert, in der mehr als 1000 Bewohner auf einen Hinweis warten, was ihre Zukunft sein könnte. Das Thema ist nicht neu, aber was Vagts Serie einzigartig macht, ist ihre Weigerung, dem Betrachter eine falsche Nähe zu Geflüchteten zu ermöglichen. Die Fotografien werden von einem sich bewegenden Fahrzeug aufgenommen und so nehmen die Zäune den Vordergrund ein und verdunkeln die menschlichen Figuren, die normalerweise im Fokus stehen, den Zuschauer auf seine eigene Ignoranz aufmerksam machend, was in diesen Lagern tatsächlich vor sich geht. Das Ergebnis: Bilder, die dem Zuschauer die Möglichkeit nehmen, Aktion durch Katharsis zu ersetzen. " - Kaya Payseno, EXBERLINER
Christian Vagt