astropage.eu
Forscher entdecken ein ungewöhnliches Phänomen in Gewitterwolken | astropage.eu
Mit der ersten Beobachtung dieser Art haben Forscher vom Space Science Center der University of New Hampshire ein einzigartiges Ereignis dokumentiert, das in Wolken vor dem Auftauchen eines Blitzes geschieht. Ihre Beobachtung, ein sogenannter Fast Negative Breakdown (etwa "schneller, negativer Zusammenbruch"), dokumentiert einen neuen möglichen Weg für die Entstehung eines Blitzes. Er ist das Gegenteil der aktuellen wissenschaftlichen Ansicht dessen, wie die Luft in Gewitterstürmen Elektrizität transportiert. "Dies ist das erste Mal, dass ein Fast Negative Breakdown beobachtet wurde, deshalb ist es sehr aufregend", sagte der Physik-Professor Ningyu Liu. "Trotz über 250 Jahren Forschung ist die Entstehung eines Blitzes immer noch ein Rätsel. Der Prozess war völlig unerwartet und gibt uns mehr Einblicke darin, wie ein Blitz entsteht und sich ausbreitet." Das Ergebnis wurde im Journal Nature Communications veröffentlicht und ist ein weiterer Schritt vorwärts bei der Beantwortung der Frage