blog.haum.info
Spaß und Reue, oder: Matthäus Schwarz – die wilden Jahre - Blog des Herzog Anton Ulrich-Museums
Matthäus Schwarz war wohl von Anfang an kein Kind von Traurigkeit. Dabei war es sicher auch nicht gerade hilfreich, dass er 1504, im Alter von 7 Jahren, kurzzeitig im Dienst des kaiserliche Hofnarren Kunz von der Rosen stand. Offenbar blieb es nicht bei kleinen Unhöflichkeiten, denn schon im folgenden Jahr sahen sich die entnervten Eltern gezwungen, den „besen strick“ (den bösen Kerl) zur Erziehung aufs Land zu schicken. Nach einem knappen Jahr hatte der 9-jährige Matthäus genug von seinem strengen Erzieher: Er lief davon und schlug sich als Sänger und Kuhhirte bis nach Augsburg durch. Nach Schulbesuch und Lehrzeit bei seinem Vater begann sich Matthäus aber auch für anderes zu interessieren...