sebastian-grapentin.de
Making Blindness Visible
Der Mensch ist ein Wesen dessen Wahrnehmung zum großen Teil auf visuellen Sinneseindrücken beruht. Durch Erkrankungen oder Unfälle kann dieser Weg der Information ausfallen, wodurch anderen Sinnen eine stärkere Bedeutung im Erkennen der Umwelt zuteil wird. Allen voran dem Tastsinn. Making Blindness Visible ist die subjektiv-fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema Blindheit. Einem Zustand in dem das klare, visuelle Bild nicht vorhanden ist. Eine Abstraktion der Form und Oberfläche von Objekten, zwischen unmittelbarer Greifbarkeit und Flüchtigkeit.
Sebastian Grapentin