westwerk.org
Betty Stürmer: Szenegirl
In ihrem autobiographischen Buch »Szenegirl« erzählt Betty Stürmer aus ihrer Sturm- und Drangzeit im Berlin der 80er und 90er Jahre, wo sie als Szenegirl durch die Kneipen zog, in Kreuzberg im besetzten Haus wohnte und sich als Künstlerin fand, um dann im Fischbüro als FischAgentin zu landen, Paris und Lima unsicher zu machen und schließlich als Clubartkünstlerin zu reüssieren.