herbertha.de
Wie und warum Du Gewürze anrösten solltest
Der Geschmack und das Aroma vieler Gewürze kommt wesentlich stärker zur Geltung, wenn Du Sie vor der Verwendung anröstest. Der Röstvorgang hilft, die ätherischen Öle freizusetzen und prägt den Geschmack vieler Gewürze entscheidend. Auch bei der Herstellung vieler Gewürzmischungen solltest Du das Rösten nicht vergessen, denn Du erreichst so, dass sich die einzelnen Komponenten besser verbinden. Aber Vorsicht, nicht alle Gewürze eignen sich für den Röstvorgang. Aroma und Geschmack des Echten Pfeffers verändert die Hitze beispielsweise nicht zu seinem Vorteil. Pulver solltest Du generell nicht rösten, da Sie zu schnell verbrennen würden. Besonders in der indischen Küche geht ohne Röstaromen gar nichts. Bei manchen Gerichten werden die Gewürze angeröstet, dann gemahlen und zum Würzen der Speisen verwendet. Andere Rezepte sehen vor, dass Du die Zutaten in die Pfanne mit den gerösteten Gewürzen gibst. Wie Du Gewürze rösten kannst Es ist Dir überlassen, worin Du Deine Gewürze und Mischungen rösten möchtest. Du kannst eine Pfanne oder auch den Backofen dafür verwenden. Ich persönlich bevorzuge eine ältere Pfanne aus Gusseisen, was aber, wie schon gesagt, reine Geschmacksache ist. Gewürze auf dem Herd rösten Erhitze eine möglichst schwere Bratpfanne und schalte auf mittlere Hitze zurück, sobald der Boden abstrahlt. Gib dann die Gewürze in die Pfanne und röste sie unter ständigem Rühren und Rütteln der Pfanne. Sobald Du die erste Rauchentwicklung bemerkst und die Gewürze etwas dunkler werden und Dir ihr Aroma in die Nase steigt, füllst Du sie in ein kaltes Gefäß um. Am Anfangs solltest Du verschiedenen Gewürze einzeln rösten, da die verschiedenen Sorten die Hitze unterschiedlich lange vertragen. Du kannst Gewürze auch in Sonnenblumenöl rösten. Dadurch erreichst Du eine ganz spezielle Geschmacksnote. Die Gewürze sollten leicht zischen und sofort die Farbe verändern, sobald sie mit dem Öl in Kontakt kommen. Achte stets drauf, dass dir die Samen und Beeren nicht verbrennen. Gewürze im Backofen rösten Im Backofen lässt sich eine große Menge Gewürze einheitlicher rösten. Das Umrühren und Schütteln der Pfanne entfällt und Deine Mischung brennt nicht so leicht an. Heize Deinen Backofen auf 160 C vor. Verteile die Gewürze auf einem Backblech und decke alles mit einem weiteren Blech ab, damit die erhitzte Mischung nicht vom Bachblech springen kann. Schiebe Dein Backblech in den Ofen und schaue direkt nach 2-3 Minuten nach, ob das gewünschte Ergebnis bereits erreicht ist. In der Regel dauert es aber eher zwischen fünf und zehn Minuten bis die Gewürze fertig geröstet sind. Generell ist beim Rösten von Gewürzen und Gewürzmischungen Experimentierfreude gefragt. Probier einfach aus, was Dir in den Sinn kommt.
herbertha.de