zukunftsvision

Reiche Russinnen entdecken neues aufregendes Partyrevier. Verboten, untergründig und verrucht. In den späten Nachmittagsstundden treffen sich die neureichen, verwöhnten zugewanderten Russinnen auf Berliner U-Bahnhöfen und rauchen trotz Rauchverbot und trinken Champagner trotz Champagnerverbot. Die BVG Beamten versuchten anfangs  noch dies zu verhindern, aber angesichts der  hohen Bestechungsgelder  der panzergleichen Gatten der verwöhnten Balkanesinnen, drücken sie gerne beide Augen zu, bevor sie von eisenharten  Fäusten zerschmettert werden würden. Deswegen ist, ein   BVGler zu sein,zur Zeit das Beste was einem finanziell passieren kann. Das Nettogehalt hat sich verzehnfacht und außerdem hat sich das Sprachverhalten von Denglisch zu Deurusch Verschoben. “Duhhh duhhhme Hhuund!“sagt eine Russin, deren Hündchen keinen Champagner mag. Ein Deutscher, der seine Frau verführen will sagt heutzutage:” Frauh, kohm wir schlaffen gehn!“ Und statt wie vorher :"Sorry, bin heute etwas down”, sagt man jetz:“ Tschuhldigunn, mein Wohdkah dohht.”( Mein Wodka ist tot) Ich persönlich befürworte diesen Trend, schon alleine wegen der charmanten und drohhligen Sprachh.

Seit dem Zusammenbruch der alten Weltordnung sind die Menschen in der Ummauerten Stadt einer totalitären Kontrolle ausgeliefert. Während Ausgangsperren, Wohnungsenteignungen und Verarmung zum Alltag gehören, riskiert Jeremiah mit dem Sammeln von Elektroschrott und Altmetall in den Außenbezirken regelmäßig sein Leben. Obwohl er sich im Besitz von diesen begehrten Tauschobjekten befindet, sehnt er sich danach, aus der Ummauerten Stadt zu entkommen, in der Nahrungs- und Sauerstoffversorgung kontrolliert und Menschen wie Vieh gehalten werden. Zusammen mit Bezirkskommunikator Goran begehrt Jeremiah gegen das System auf. Doch was wird ihn der Wunsch nach Freiheit kosten?

http://papierverzierer.de/die-ummauerte-stadt.html

eine umarmung

ok. wow. ich bin grad bischen überwältigt von diesem gedanken. diesem bild.

ich gucke grad orange is the new black, erste staffel, vierte folge, und zocke nebenbei summoners wars aufm handy.. und schweife halt ab mit meinen gedanken wie ich es immer tue.. und habe dann an c gedacht. und an ihre tochter zoe. das ich ja vor hab, zoe nochmal zu sehen. irgendwann.. als zukunftsvision.. ich hasse c. aber zoe hab ich nihcts vorzuwerfen. sie war ein baby damals. und ich habe sie sehr geliebt. und tue es eigtl heute immernoch. auch nach sieben jahren.

sonst stelle ich mir immer vor wie ich c überhaupt nicht beachte und mich nur um zoe kümmere, sie frage wie es ihr geht, herausfinde in was für einen menschen sie sich entwickelt hat.

aber grad.. als ich mir das wieder vorgestellt habe, habe ich das erste mal auch daran gedacht c zu umarmen. ganz fest. ganz doll. und dann zoe. oder erstmal zoe und dann c. wenn ich irgendwann diesen zustand erreichen würde.. das wär so krass:)

jetzt ist es grad nur temporär so. heute bin ich wieder durch alle möglichen gefühlshöhen und -tiefen geflattert, bin jetzt grad unter alkohol und weed einfluss wieder auf einem relativ stabilem level. die “scheiß auf alles” mentalität hält mich grad sehr am leben und lässt mich sogar ein wenig wahre freude spüren und zu einigen erkenntnissen führen.

irgendwie ein sehr schöner tag.

achso und direkt am abend des letzten “fortschritte”-postings hab ich natürlich instagram und twitterprofil von c ausgecheckt. kleiner rückschlag. trotzdem: solange wie bis zu dem zeitraum habe ich es bisher nicht bewusst geschafft durchzuhalten. außerdem gehe ich irgendwie bewusster damit um. schaffe es sozusagen mehr und mehr bewusst ihr profil eben nicht auszuchecken. und auch allgemein weniger von meinen letzten flammen.

achso und: ich habe whatsapp gelöscht. und tinder, aber das schon seit ner weile. und: mir geht’s echt besser. weniger stress, weniger einsamkeitsgefühle. habe auch vor mein facebook weitestgehend zu anonymisieren. ich will die leute mehr anrufen und mit ihnen persönlich sprechen und mich mit ihnen treffen, als mit ihnen zu schreiben. das ist mir in den letzten monaten über whatsapp bischen zu krass geworden.

egal. heute ist ein guter tag. scheiß auf alles und es geht dir gut:) peace out yo!

Jetzt die Paycan Beacon – Technologie nutzen!

Mit der neuen Beacon Technologie bringt Paycan mehr Kunden gezielt in Ihr Geschäft. Wir erreichen den Kunden ganz privat, direkt über sein Smartphone. Zukunftsvision? – Nein, bereits Realität und absolut im Trend der Zeit. Für unsere iBeacons brauchen Sie keine eigene App! Ziehen Sie maximale Vorteile aus dem wachsenden mobilen Markt.