zu fein

Über den Wahrheitsgehalt von AllCopsAreBastards/1312

Ich hasse Bullen. Ich hasse jeden einzelnen, der diesen Beruf ernsthaft in Erwägung zieht oder der diesen ergriffen hat.

“Viele Polizisten sind Privat voll nett”
Kann ja auch sein, bestreite ich auch nicht. Trotzdem ist jemand, der einen Beruf auswählt indem man Nazis den Weg freiknüppeln muss, damit sie Hitlers Geburtstag feiern können oder Obdachlose im Winter aus warmen Räumen ziehen muss, niemand mit dem ich etwas zutun haben will.

“Polizisten machen nur ihren Job”
Also ist es auch ok, wenn ein Auftragskiller deine gesamte Familie umbringt, weil er nur seinen Job macht?

“Polizisten werden immer öfter angegriffen, die Respektlosigkeit ist unglaublich”
Weswegen sollte ich Respekt vor der Polizei haben? Weil ich in einem willkürlich eingegrenzten Gebiet lebe, indem Menschen mir vorschreiben wollen wie ich zu leben habe und um ihre Gesetze und Regeln durchzusetzen anderen Menschen eine Monopolstellung geben und sie dementsprechend ausrüsten und bemächtigen?

“Polizisten sind auch Familienväter/Mütter, Schwestern/Brüder, Schwager/Schwägerin und Verwandte”
An dieser Stelle würd ich gerne jedem einzelnen das Musikvideo zu “Wut” von Feine Sahne Fischfilet ans Herz legen. In dem Video wird genau dies gezeigt, ein Familienvater, der sich um seine Kinder kümmert, aber am Ende eben “nur seinen Job macht”. Dieser Job beinhaltet allerdings eben auch Abschiebungen durchzuführen, Abschiebungen von Familien, Familienväter/Mütter, Brüdern/Schwestern, Verwandten, Freunden und Lebenspartnern, in Gebiete, die angeblich sicher sind, obwohl selbst geschützte Soldaten in den Gebieten sterben. Dies macht das “Argument pro Polizei” umso absurder.

“Kein Polizist hat Spaß am Knüppeln” (TdDZ ‘16)
Ja ne ist klar. Darum hör ich auf jeder Demo sowas wie “kommt doch wir ficken euch Weg”. Da wird auch nicht mehr auf Verhältnismäßigkeit geachtet und einfach mal auf Kinder eingeknüppelt und großzügig Pfefferspray verteilt. “Pfeffi für alle!” wurde wohl falsch verstanden. Nicht nur bei Demos, auch beim Fußball wenn man unnötigerweise von den Bullen zum/vom Stadion begleitet wird. Da wird dann geschubst und getreten.

“Selbst wenn Polizisten sich mal falsch verhalten, werden sie bestraft”
Nein, werden sie nicht, da zufälligerweise mehrere Kollegen es genau gesehn haben, dass von der “gegnerischen Seite” die Gewalt ausging.

“Die meisten sind nur Polizist geworden um zu helfen”
Wem zu helfen? Dem aktuellen System zu überleben? Und wenn man sich einen Job sucht, dann sollte man alles, was man zu erledigen hat, mit einbeziehen. Wer das nicht macht, der ist in meinen Augen geistig eingeschränkt.

Highlights aus der Nachhilfe

Eine Liste von Dingen, von denen ich immer noch nicht glauben kann, dass sie zur Sprache kamen.
Die Schüler waren 6-18 Jahre alt.

  • was ist/sind…
    …9/11?
    …Tokio Hotel?
    …Brühwürfel?
    …Hyazinthen?
  • nicht alle Mädchen stehen auf Shoppen und nicht alle Jungs verabscheuen es
  • Bienchen und Blümchen:
    1. Heirat ≠ Kinder - Kinder gehen auch ohne Heirat, Kinder folgen nicht zwangsläufig auf Heirat
    2. [mit hochrotem Kopf geäußertes Geräusch zwischen Kichern und Prusten] muss zuerst passieren, sonst wird’s nix mit Kindern
  • Asterix kommt aus Frankreich Gallien
  • warum die Menschen in Australien nicht über Kopf laufen/vom Planeten fallen (neeeiiiiin, Marie, du wirst jetzt nicht vom Tisch hüpfen, um die Schwerkraft am eigenen Leib zu erfahren)
  • die Entstehungsgeschichte der Maultasche und warum sie “Herrgottsbscheißerle” genannt wird
  • Tampons (gar nicht so einfach, wenn die Jungs sich alle entsetzt die Ohren zuhalten)
  • Der Typ auf dem 90.-Geburtstag-der-Queen-Geschirrhandtuch ist nicht Slenderman, sondern Prinz Philip
  • Robin Hood
  • Peter Pan (nicht Robin Hood)
  • Disney-Filme und Grimms Märchen sind zwei Paar Stiefel
  • der feine Unterschied zwischen Qualen und Quallen
  • Antike Götter haben ständig ihre Geschwister geheiratet, aber das ist ok, weil sie Götter sind
  • antike Götter allgemein (das waren die besten Stunden, tbh)
  • wie macht man schwäbischen Kartoffelsalat
  • Lisa & Lena, dear god why
  • “ich will dir auf keinen Fall das Christentum aufdrängen, aber du wirst in Europa nun mal nicht umhin kommen, dich wenigstens marginal damit zu befassen”
  • der feine Unterschied zwischen “produzieren” und “provozieren”
  • “da lagen Sexualkundebücher! auf!! dem Lehrer!!! seim Pult!!!! :O ”
  • Injektionsnadeln: lieber in der Armbeuge oder auf dem Handrücken? Discuss.
  • die miserable Arbeit der Englisch-Fachberater in BW/RP Stuttgart (sorry, falls ihr das lest, aber - *~the ambiguity of belonging~* - ernsthaft?)
  • und meine Lieblingsfrage, weil sie ein solches Vertrauen in mein Wissen ausdrückt: “Frau _____, wann stirbt die Queen?”

Keep reading

scream for rationality

Wir reden über Gefühle und Gedanken während wir Fakten ignorieren,

Doch Menschen schicken ihre Kinder auf’s Mittelmeer denn sie haben nichts zu verlieren,

Bomben aus den USA haben im Lutherjahr eine echte Hölle auf Erden kreiert,

Und der Bundestag wird ganz wie das weiße Haus von rechts immer weiter infiltriert,

In Hamburg brannten Autos und wir redeten von bürgerkriegsähnlichen Zuständen,

In Syrien brennen Menschen und wir hören nicht auf die Sendezeiten mit der AfD zu verschwenden,

Natürlich muss man über verblendete Bürger sprechen und ihr sinnbefreites Geschrei übertönen,

Stattdessen traut sich niemand das Schweigen zu brechen und wir beginnen uns mit ihren Ideen zu versöhnen,

Jetzt wird so geredet als wäre der Syrer selbst Schuld am Bürgerkrieg und dass sein Nachwuchs ersäuft,

Dabei sind wir noch viel mehr dafür verantwortlich dass da unten für die Menschen alles scheiße läuft,

Wenn es heißt “Tod oder Krieg” wer entscheidet sich da schon für die Kugel im Gehirn,

Weinend verabschiedet man das Kind und die Frau und deswegen fliegt nichts durch ihre Stirn,

Dann sterben in Paris - London oder Berlin ein paar Menschen und wir verteidigen sofort unseren Tellerrand,

Natürlich muss man Anschläge verhindern aber wir bauen keine Brücken sondern eine große braune Wand,

13% für Nazis im Bundestag reichen anscheinend noch nicht als Signal für die die nur zuschauen,

Lieber schießt man auf Links und verteidigt das konservative aber ganz ehrlich da möchte ich auch zuhauen,

Wenn ich flüchten würde und nach einem Überlebenskampf nicht mehr akzeptiert werde,

Warum soll ich dann noch leben auf einer von Hass bestimmten Erde,

Das sind wohl die Fragen die sich Attentäter stellen bis jemand klopft und über Gemeinschaft spricht,

Endlich ist man wieder jemand und hat ein Gesicht bis man sich dieses wegsprengt und hunderte Herzen bricht,

Der Fehler liegt nicht beim Islam oder radikalen Gruppen sondern nur beim Kapitalismus,

Der Rassismus fördert und Faschismus toleriert und der Feind bleibt weiterhin der Antifaschismus,

Sondierungsgespräche der gewählten Parteien ergeben nichts weil man sich zu fein ist Kompromisse einzugehen,

Streitthema Klima - Wir brauchen Kohlestrom für die Industrie und uns doch egal dass Menschen in Somalia in der prallen Sonne stehen,

Es ist hart für solche Zeilen noch Reime zu finden weil es so traurig ist und meine Stimme wird langsam stumm,

Ich denke ich habe genug gesagt und geschrieben und sollte langsam handeln - Leider nur zu dumm,

Dass ich radikal genannt werde weil ich Gewalt gegen Rechts toleriere und mich für Menschenrechte einsetze,

Dann heißt es dass sei nicht legitim und gegen die Demokratie aber niemand bedenkt - Der Holocaust war auch nicht gegen die Gesetze,

Irgendwo fängt es irgendwann immer an und nur weil ich nicht schweigen möchte und mich engagiere,

Heißt es ich sollte doch mal Vernünftig sein - Dabei kommt es mir gar nicht so vor dass ich den Verstand verliere,

Frag doch mal das syrische Kind am italienischen Strand nach Vernunft,

Es schweigt und liegt da ganz friedlich in der Sonne dabei suchte es doch nur eine Unterkunft,

So leicht ist es also seine Augen zu schließen und den rechten wieder zuzujubeln während in Lesbos wieder Menschen ankommen,

Seit Jahren rufen wir ins Dunkel nach Vernunft und Frieden für Geflüchtete aber unsere Schreie hat wohl niemand vernommen…

Die Kalte Hand

Unter der Schwere des Herzens begann das Eis zu schmelzen. Nur ein kleiner Augenblick und die Wolle des Mantels sog mehr und mehr Feuchtigkeit an die Brust des Mannes, der hastig atmend auf der brüchigen Oberfläche lag. Mit jedem flachen Atemzug stiegen kleine, transparente Wolken auf, die feine Kristalle an Bart und Wimpern hinterließen. Jeder Muskel zitterte, nicht allein der Kälte wegen, sondern auch aufgrund der unbändigen Anspannung, des Entsetzens wegen, das von jener Gestalt Besitz ergriffen hatte.

Mit einer übereilten Bewegung fegte sie mit beiden Armen den feinen Pulverschnee beseite, der vor ihr das Eis verschleierte. Dabei stieß ihr Kinn auf die harte Oberfläche, wo es nun verharrte. Die Schneidezähne hatten sich in die Unterlippe gebohrt, ein feiner, mit Speichel durchsetzter Faden verband Mund und Eis, wässrig rot. Doch das nahm die Gestalt nicht wahr. Weiter wischte sie das weiße Pulver fort, bis sich ihr das nackte Eis offenbarte, welches von bläulicher Gräue war. Stellenweise war es von pumpenden Äderchen durchzogen, den pulsierenden Schlagadern der Gestalt nicht unähnlich.

Keep reading

blüte für blüte

mürbe von fingern
die hände zerrieben
ans licht des tages

die gräser um sie
zu fallen gelegt
in feines netz

dein werk

die knoten zarte
tropfen aus tau
waren uns siegel

in ferner schrift
sprachen sie
vor meiner zeit

Richard Freitag via facebook:

Guten Morgen Sapporo!
Bei dem Blick kann man auch mal aufstehen.
Jetzt erstmal Zähneputzen und dann ab in die Halle.
Vorbereitung für heute läuft!
Ich Hoffe ihr schlaft zu Hause noch fein!
Einen schönen Samstag wünsche ich!

Good Morning Sapporo!
No bad view for some tooth-brushing
Off to the gym now!
Prepare best for playing hard!
On my way!
Hope you still sleep tight.
Have a great day ‘tomorrow’