wusste

Ich hatte immer die Angst, dass du mich vergisst, weil ich wusste, dass ich dich nicht vergessen kann.
—  ☀️
Ich vermisse sie. Mehr als ich vermutet hätte. Ich hab nicht gewusst.. Ich wusste nicht wie leer man sich fühlt. Es ist so ein großes Stück meiner Welt, dass jetzt echt fehlt und alle anderen machen wie gewohnt weiter. Das Schlimmste daran ist, ich kann nichts dagegen tun. Ich kann sie nicht retten, ich kann sie nicht zurück bringen, ich bin verdammt nochmal nutzlos.
—  Clay, Tote Mädchen lügen nicht
“du möchtest dich umbringen? Stell dir vor, du kommst eines Tages von der Schule nach Hause. Hattest einen furchtbaren Tag, schon wieder.Hast einfach keine Kraft mehr, willst das es vorbei ist. Du gehst also in dein Zimmer, schließt die Tür, ziehst die Vorhänge zu und kramst deinen Abschiedsbrief, den du schon so oft geschrieben und immer wieder überarbeitet hast, raus.Dann nimmst du diese Rasierklinge und schneidest dich, wie so oft in den letzen Tagen, Wochen, Monaten. Doch du schneidest dich zum letzen mal.Dann nimmst du diese Flasche voll gefüllt mit Tabletten die du nun schon seit Wochen unter deinem Bett versteckt hältst, schluckst sie alle. Dann Du liegst du da, wartest, dein Kopf ist leer, den Brief an deine Brust gepresst und schließt deine Augen nun zum allerletzten mal. Einige Stunden später klopft dein kleiner Bruder an die Tür um dir bescheid zu sagen das es Essen gibt. Als du nicht reagierst beschließt er rein zukommen und er sieht dich auf deinem Bett liegen, er denkt du schläfst, also geht er wieder raus und sagt deiner Mutter bescheid, sie geht in dein Zimmer und weiß sofort, etwas stimmt nicht. Sie nimmt den Zettel in deiner Hand beginnt zu lesen, schluchzend begreift sie, sie versucht verzweifelt dich aufzuwecken. Sie schreit deinen Namen,stützt sich über deinen leblosen Körper:.dein Bruder,der alles mitbekommt und total durcheinander ist, läuft zu deinem Vater “Papa! Mama weint und Schwesterchen will nicht aufwachen" Dein Vater rennt in dein Zimmer, er sieht deine Mutter an wie wimmernd dasitzt den durchnässten Zettel in ihrer Hand den blick auf das blasse Gesicht ihrer Tochter. Er begreift auch was geschehen ist und er schreit nimmt etwas, wirft es gegen die Wand, Tränen beginnen sein Gesicht runter zu strömen er bricht auf die Knie zusammen und vergräbt weinend sein Gesicht in seinem Schoss. Vollkommen aufgelöst hockt sich deine Mutter neben deinen Vater Die nächsten Stunden sitzen sie einfach zitternd und weinend da. Am nächsten Tag gibt es eine Neuigkeit in der Schule. Die Lehrer erzählen deinen Mitschülern von dem was passiert ist, von deinem Selbstmord.Sie brauchen ein paar Sekunden um es zu realisieren, als sie es begreifen herscht Stille.Jeder macht sich vorwürfe. Deine Lehrer , weil sie glauben sie wären zu streng zu dir gewesen, die beliebten Mädchen erinnern sich an all die Dinge die sie zu dir sagten. Der Junge der dich früher immer hänselte weiß nicht was er tun soll , doch bereut alles und hasst sich selbst dafür dir nie gesagt zu haben das du eigentlich wunderschön bist. Dein Ex Freund, dem du alles erzählt hattest,er machte Schluss mit dir. Jetzt kann er nicht damit umgehen, dass du weg bist und bricht weinend zusammen. Deine Freunde? sie sind noch immer fassungslos, weinen, machen sich vorwürfe - wie sie nicht merken konnten das es dir so schlecht geht, sich wünschend sie könnten es rückgängig machen, doch es ist zu spät. Und deine beste Freundin? Sie gibt sich die größte Schuld. Sie wusste was du durchmachst hat nur nie gewusst damit umzugehen, es lieber ignoriert, sie dachte nicht das es so schlimm war.. Als sie es erfährt fühlt sie plötzlich nichts mehr. in ihr herrscht totale leere. sie steht auf, geht schweigend aus dem Klassenzimmer und sinkt zu Boden, zitternd, schreiend, verzweifelt aber keine einzige Träne rollt ihr über die Wange. Es sind ein paar Tage vergangen und du wirst heute beerdigt.Fast die ganze Stadt und Schule kam.Viele kannten dich als das Mädchen mit den fröhlichen Lächeln und der quirligen Persönlichkeit, das Mädchen was immer für jeden da war. Viele stehen vor deinem Grab und erinnern sich an schöne Momente die sie sie mit dir verbrachten, es gab so viele.Alle weinen ununterbrochen nur dein kleiner Bruder nicht, er weiß nicht das du dich umgebracht hast. Er ist zu jung um es zu verstehen. Doch man sieht die traurigkeit in seinen Augen. Deine Eltern haben ihm nur gesagt das du gestorben bist. Es tut ihm so weh. Du warst seine große Schwester, du solltest für ihn da sein. Deine beste Freundin bleibt während der ganzen Messe stark, erst als sie deinen Sarg ins Grab herunterlassen beginnt sie hemmungslos an zu weinen, sie kann nicht aufhören zu weinen, sie weint die nächsten Tage ununterbrochen weiter. Deine Beerdigung ist nun einige Zeit her. Alle deine Mitschüler müssen jetzt wöchentlich mit einem Therapeuten sprechen. Viele Lehrer haben gekündigt weil sie einfach nicht mit damit umgehen können. Die beliebten, gemeinen Mädchen haben heute esstörungen. Der junge der dich so gehänselt und gequält hat verletzt sich nun selbst. Dein ex freund hat verlernt zu lieben, er lässt sich jetzt auf partys zulaufen, schläft jede nacht mit einer anderen.Die meisten deiner Freunde haben Depressionen. Und deine beste Freundin hat es nie verarbeiten können. Sie hat mittlerweile 2 selbstmordversuche hinter sich…”