wo wohne ich

In diesem Haus, wo ich wohn
Ist alles so gewohnt
So zum Kotzen vertraut
Mann, jeder Tag ist so gleich
Ich zieh Runden durch mein’ Teich
Ich will nur noch hier raus
Ich brauch mehr Platz und frischen Wind
Ich muss schnell woanders hin
Sonst wachs ich hier fest
Ich mach einen Kopfsprung durch die Tür
Ich lass alles hinter mir
Hab was Großes im Visier
Ich komm nie zurück zu mir
—  Au Revoir - Mark Forster & Sido

anonymous asked:

Ich hab letztes we was mit nem Typen gehabt .. der wohnt über 60km von mir weg.. jetzt will er am Samstag kommen und mit mir was unternehmen, also ich soll ihm die Stadt zeigen wo ich wohn und sowas. Ich musste das gerade mal los werden, weil mich das irgendwie bisschen schmeichelt und freut, dass er extra ne Stunde Auto fährt um mich zu sehen 🙈

Oh das ist wirklich süß! Dann genießt die gemeinsame Zeit und ganz viel Spaß euch ☺️

Du sagst ich fehle dir und das du mich unbedingt wieder sehen willst. Nur leider glaube ich dir das nicht. Du weißt wo ich wohne. Du könntest deinen Arsch einfach her bewegen und klingeln. Aber das tust du nicht, also spar dir dein “Du fehlst mir” für die anderen auf.
Privatperson / Darsteller

Man filmt nicht mehr sein Leben, man lebt, um filmen zu können.

In diese Richtung entwickelt sich YouTube gerade für mich und das ist auch der Grund, wieso es auf meinem Kanal so still geworden ist. Ich habe das Gefühl Freundschaften, Beziehungen - das ist alles mehr Schein als Sein und jeder ist ein Darsteller in einer großen Soap. Kein Wunder also, dass der Zuschauer denkt, er könne mitbestimmen, wie die Story weitergeht, denn viele orientieren sich schlicht an dem, was gesehen werden will.

Ich möchte hier gar nicht mit dem Finger auf andere zeigen, ich wollte nur klarstellen, dass es bei mir keine Abstimmungen über meinen Content gibt. Wer meine Profile verfolgen will, ist herzlich eingeladen aber erwartet kein “Wenn ihr wollt dass ich XY mache, dann zeigt es mit einem Daumen.” - Ich bestimme meine Inhalte, meine Interessen, mein Leben. Meine Community weiß das, es kommen aber immer mal wieder Leute auf meine Profile, die anderes gewohnt zu sein scheinen.

“Das machst du nur um mich/uns zu provozieren!” Ist tatsächlich etwas, was ich sehr oft zu hören kriege - Du glaubst also ich treffe Entscheidungen in meinem Leben (was ziehe ich an, mit wem verbringe ich Zeit, was konsumiere ich, wo wohne ich, was poste ich, was zeige ich) erst, nachdem ich alle Zuschauermeinungen gedanklich durchgegangen bin, und dann entscheide ich mich für das, was dich provoziert?

👏🏻

Fremde Meinungen, zu egal was, haben keinerlei Einfluss auf irgendwas, was ich sage oder tue. Ihr könnt weiterhin eure Zeit damit verschwenden, euch darüber aufzuregen, ihr könnt überall kommentieren, was ihr scheiße findet, wenn es euch so unter den Fingernägeln brennt, aber erwartet nicht, dass ich mein Verhalten oder mein Leben danach ausrichte.

Ansonsten besteht auch immer noch die Möglichkeit, einfach nicht mehr zu verfolgen, was ich mache. Und das war eigentlich alles, was ich loswerden wollte. Ich hätte es auch weiterhin ignorieren können, weil es keinen Unterschied macht, aber vielleicht hilft es ja jemandem, zu verstehen. Es schien nötig zu sein. :)

In diesem Haus, wo ich wohn’, ist alles so gewohnt. So zum Kotzen vertraut, jeder Tag ist so gleich. Ich zieh Runden durch mein’ Teich, ich will nur noch hier raus. Ich brauch mehr Platz und frischen Wind. Ich muss schnell woanders hin, sonst wachs ich hier fest. Ich mach ‘nen Kopfsprung durch die Tür, ich lass alles hinter mir. Es gibt nichts, was mich hält. Au Revoir! Vergesst, wer ich war, vergesst meinen Namen. Es wird nie mehr so sein wie es war. Au Revoir!
—  Mark Forster (Au Revoir)
Stern: "Nach fünf gemeinsamen Jahren im Fernsehen: Wie oft treffen Sie sich privat?"
  • Joko: "Klaas sagte neulich, er habe noch nie gesehen wo ich wohne. Da hab ich ihn mit Familie zu uns eingeladen.
  • Klaas: "Joko hat Schlagsahne gemacht. Wir saßen also da..."
  • Joko: "... und wussten nicht, worüber wir reden sollten."
  • Klaas: "Wir hatten uns nichts zu sagen. Nichts!"
  • (Aber sie beenden wieder gegenseitig ihre Sätze ;D)

anonymous asked:

Ich liebe dich ! 😶💕

1.Vergewaltige nicht die 3 Wörter.

2.Du kannst dich nicht in jemanden verlieben, den du nicht persönlich kennst. Du kannst mich auch nicht mögen, da du mich auch nicht persönlich kennst.

3. Du hast keine Ahnung wie ich aussehe.(Jeder ist heutzutage oberflächlich & jetzt kommt mir nicht mit “Nein, ich bin nicht oberflächlich & Blabla.)”

4.Du weißt wahrscheinlich nichts von mir (außer vielleicht wie ich heiße, wie alt ich bin & wo ich wohne.)

5. Sag “ich liebe dich” zu den Menschen, die du auch liebst (z.B. zu deinen Eltern, zu deinen Geschwistern, zu deinem Freund, zu deiner Freundin.., aber nicht einen Menschen, den du noch nie in deinem Leben gesehen hast & niemals sehen wirst.)