wieso er

Wenn jemand nichts dafür tut um dich zu Behalten, warum kämpfst du dann um bleiben zu können?
—  melisa_byr

Es tut weh, wenn der Vater einen verlässt. Klar die Zeit vergeht und so, aber man merkt jedes verdammte mal das Jemand fehlt. Man möchte zu diesem Menschen und ihm so viel erzählen was man ohne ihn wieder erlebt hat. Was man erreicht hat, denn wäre er noch da wäre er auf jedenfall so stolz. Er würde stolz sein das du sein Kind bist. Natürlich würde er auch mal sauer auf dich sein, aber dich trotzdem immer noch überalles lieben, egal wie groß der Streit auch war. Doch irgentwann kann dieser Mensch nicht mehr bei dir sein. Es gibt viele Gründe. Doch der Schlimmste ist Krebs. Denn du kannst nur zusehen wie dein Papa langsam in den Himmel muss. Man kann nichts gegen machen. Krebs du kleine Missgeburt, wieso? Wieso ich und meine Familie, seine Freunde einfach jeder der ihn geliebt hat.Wieso trifft es uns? Wieso musste er gehen? Er musste viel zu schnell weg. Er hätte noch so viel erlebt mit uns. Oder andere Frage, wieso hat er nicht überlebt? Es gibt Menschen, die Krebs überlebt haben und es gibt Menschen die daran sterben.. Aber es gab doch keinen Grund. Er war immer ein guter Vater. Jetzt müssen wir hier zurück bleiben und ohne ihn weiter machen. Weiter leben. Es tut so weh ein Elternteil zu verlieren. Vorallem wenn man noch ein Kind war als er gehen musste. Man verliert Errinerungen, man vergisst das Aussehen viel zu schnell. Man will es nicht vergessen. Ich vermisse dein Lachen, deine ganze Art wie du mich immer zum lachen gebracht hast. Ich vermisse dich. Ich will dich Wiedersehen. Du sollst dabei sein wie ich einen guten Abschluss mache, vielleicht auch studiere, du wärst so stolz..
Ich will das du meine späteren Kinder kennenlernst. Sie dich Opa nennen.
Doch das alles geht nicht mehr. Ich werde dich mein ganzes Leben nicht mehr sehen können. Papa bitte sei stolz auf mich. Ich weiß zwar nicht wo du bist, aber bitte, bitte sag das du die tollste Tocher auf der ganzen Welt hast. Ich möchte dich so gern wiedersehen.
Irgentwann werd ich auch zu dir nach Oben kommen. Bis dahin musst du dich nur gedulden, da ich mich im Leben für dich anstrengen werde, damit ich dir dann später ganz viel erzählen kann.