wars das mit uns

Du willst die Freundschaft also nicht mehr? Na gut, hab dir allerdings etwas zu sagen.

Okay das war’s jetzt also mit uns was?
Ich akzeptiers bzw ich versuche es zu akzeptieren und dieses mal könnte es wirklich klappen.
Aber bevor es ganz ‘aus’ ist will ich dir noch was sagen.
Ich weiß dass ich dich nerve aber das ist mir gerade sowas von scheiss egal das muss jetzt einfach sein.
Und ich weiß nicht wie lange das wird, aber wie gesagt, es muss sein.
Ich habe dich angelogen, als ich gesagt habe, dass ich dich nicht mehr liebe.
Aus einem einfachen Grund: Ich wollte dich einfach nicht verlieren.
Aber jetzt muss ich es akzeptieren.
Aber mal ehrlich, wie soll ich dich auch nicht lieben?
Du bist so ein wundervoller Mensch für mich und du wirst es auch einfach bleiben, egal was ist.
Egal wie scheiße du manchmal zu mir warst oder rumgezickt hast, ich fand dich immernoch toll.
Ich war dir nie nachtragend und das würde ich auch nie sein.
Du hast mich immer zum Lachen gebracht mit deinem Blödsinn was du immer von dir gegeben hast.
Und sowas find ich einfach mega schön
Ich rechne damit dass ich keine Antwort darauf bekommen werde, aber das ist mir im moment so Latte.
Egal was war, egal wie scheiße du mich behandelt hast oder was und wie du über mich denkst. Eins kann ich dir versprechen. Du wirst nie ein Mädchen finden, das dich so sieht, wie ich dich sehe und so ein Gefühl für dich hat, wie ich es habe. Du wirst nie so ein Mädchen finden, weil kein Mädchen ausser ich das mit dir erlebt hat, was wir erlebt haben
Du wirst nie ein Mädchen finden, was dir all deine Fehler verziehen hätte und wie du weisst bin ich ein sehr naiver und gutgläubiger Mensch.
Kein Mensch wird dich jemals so sehr lieben, wie ich es tu, dafür lege ich meine Hände ins Feuer.
Es ist einfach so, dass das was wir erlebt hatten einen bestimmten Grund hat.
Manche würden Schicksal sagen.
Manche würden Zufall sagen.
Doch ich sage Glück.
Ich hatte so ein Glück mit dir.
Ich bin froh dich kennengelernt zu haben.
Jeder Mensch wäre froh um so jemanden wie dich.
Und ich war es auch.
Hätte ich dich nicht kennengelernt, würde es mir immernoch so wie letztes Jahr gehen.
Dir konnte ich alles erzählen und anvertrauen.
Warst Tag und Nacht für mich da gewesen.
Ich habe dich immer in Schutz genommen, als jemand etwas schlechtes über dich gesagt hatte.
Ich hätte auch einfach mit ihnen schlecht über dich reden können, aber das hätte nie im Leben funktioniert.
Weißt du auch wieso?
Weil es in meinen Augen nichts schlechtes an dir gibt.
Ich habe dich einfach immer in Schutz genommen und glaub mir, das würde ich jetzt immernoch tun.
Es ist mir alles so scheiß egal was andere über dich sagen oder über dich denken.
Ich liebe dich nicht ohne Grund.
So wie du am Anfang der ganzen Geschichte zu mir warst, wie du mit mir umgegangen bist oder was wir alles erlebt hatten.
Es ist nichts grundlos passiert.
Und das hier passiert auch nicht grundlos.
Ich werd’s akzeptieren müssen, mir bleibt ja sonst nichts anderes übrig.
Ich will einfach, dass du weißt, dass du für mich meine große Liebe bleiben wirst.
Du suchst nach einem Mädchen.
Finde es, versuche es und hoffentlich wirst du mit ihr glücklich, weil ich möchte dass du glücklich wirst.
Diese ganzen Chats und Nächte, die wir geschrieben haben, bleiben einfach so bestehen.
Und die Erinnerungen von damals an diese 2 Monate mit dir auch.
Alles bleibt bestehen.
Ausser du.
Ausser dieses ‘wir’.

Ich liege wach und ich weis nicht, was ich machen soll. Ich bin total Müde und überfordert und kaputt und traurig. Und es tut einfach weh, dass nichts mehr ist, wie es war. Geht es dir auch so, du denkst an damals, wie es da mit uns war, die schönen Dinge und alles, und dann fängst du plötzlich an zu weinen?
—  Meine Nachricht an dich
Ich würde gern wissen, ob es dir gerade genauso scheiße geht wie mir, nachdem was alles zwischen uns passiert ist. Oder ist es dir ganz und gar egal? War das mit uns nur für mich was ganz besonderes?