walther von reichenau

Russland 1941: Das Foto des Kriegsberichters Alois Beck vom Herbst 1941 zeigt Generalfeldmarschall Walther von Reichenau (rechts), Oberbefehlshaber der 6. Armee / Heeresgruppe Süd, bei einer Truppeninspektion. Hinter Reichenau steht Generalleutnant Max Pfeffer, Kommandeur der 297. Infanterie-Division, die der 6. Armee untergeordnet war. Mit besonderer Akrebie widmete sich von Reichenau der Inspektion erbeuteter sowjetischer Panzer. Er stieg in jeden Panzer und vermaß eigenhändig die Stärke der Panzerplatten. Nach der Prüfung eines T-34 erklärte Reichenau seinen Offizieren: “Wenn es die Russen schaffen, diesen Panzer auf dem Fließband zu produzieren, dann werden wir den Krieg verlieren.”