voller liebe

Irgendwie traurig wenn man merkt was man jemanden anderes bedeutet hat. Die Worte waren so leer und doch voller Liebe. Muss man seine Sehkraft verlieren um Blind zu sein? Ich denke nicht. Ich war blind, ich hatte irgendwas in den Augen was all deine Worte bedeutend machte. Ich weiß nicht was es war, ich weiß nur das du ein ekelhafter Mensch bist, denn du konntest mich einfach so ersetzten.
—  verbautezukunft
Ich weiß echt nicht mehr was ich hier soll. Jeden Tag wach ich mit Schmerzen auf und versuche krampfhaft den Tag zu überstehen, um dann wieder am nächsten Tag das gleiche zu tun. Es macht einfach kein Sinn mehr und es ist auch nicht auszuhalten. Ich bin fertig und müde. Ich will das alles einfach nicht mehr. Ich würd so gern so viel tun, aber mir fehlt dafür so viel .
Ein Leben voller Schmerzen

Kann man nach Schmerzen süchtig sein?
Wenn ja, dann bin ich es.
Ich will ein Leben voller Schmerzen.
Ich will jeden Tag diese Angst fühlen. Diese Verzweiflung. Diese Ausweglosigkeit.
Ich will leiden. Ich will weinen.
Ich will weiter kaputt gehen.

Ich will dieses Kribbeln auf dem Rücken. Dieses Brennen in den Augen. Dieses Ziehen im Magen. Diesen Druck in der Brust.
Ich will all das.
Denn dann bin ich frei. Dieser Druck befreit mich von allen Lasten.

Aber ich will das alles nicht.
Ich will keine Schmerzen. Keine Angst. Keine Verzweiflung.
Ich will das alles nicht.
Ich will kein Brennen in den Augen. Keinen Druck in der Brust. Nichts von all dem.

Ich will, dass alles gut wird.
Ich will glücklich sein. Zufrieden. Voller Hoffnung. Voller Freude. Voller Liebe.
Aber ich kann nicht. Es geht nicht. Es funktioniert nicht.
Und dann spüre ich diese Schmerzen wieder.
Und ich fühle wie gut es tut. Wie befreiend dieser Druck sein kann.
Und dann will ich es wieder. Will diese Schmerzen. Will diese Angst. Will diese Verzweiflung.

anonymous asked:

Für manche wünsche ich das es ein Leben nach dem tot gibt oder das man vielleicht wieder auf die Welt kommt als was anderes. Aber für andere die sich umbringen weil sie nicht mehr leben wollen und so hoffe ich das sie Frieden finden und das sie einfach sterben und das ihr letzter Wunsch in Erfüllung geht

Ja das klingt auch irgendwie gut… Aber wenn man sterben will, dann weil man sein Leben nicht will und nicht weil man tot sein will (für gewöhnlich…).
Ihnen würde ich persönlich auch ein anderes Leben wünschen. Ein Leben voller Glück, Wärme und Liebe…

Haben vergessen selbst zu lieben und viel zu viel gekämpft
für die Leute die wir liebten
wollten wir uns ganz verbrenn’
an den Flammen ihres Neides
und den Funken ihrer Wut
doch wir gaben trotzdem alles
voller Liebe voller Mut
doch die Dankbarkeit die fehlte
an jeder Stelle jedem Ort
und die Liebe die wir gaben
ist jetzt einfach fort
fünfundzwanzigster april, zweitausendsiebzehn.

die letzten tage, oder eher wochen, glichen gefühlsmäßig einer achterbahnfahrt. heute habe ich meine erste abiturprüfung geschrieben, deutsch leistungskurs, und es war nicht besonders gut, aber immerhin auch nicht so katastrophal wie es durchaus hätte werden können. in der nacht zu montag hing ich nur überm klo, aber gott sei dank hab ich diesen mann an meiner seite, der mir die haare aus dem gesicht streicht und mir wasser bringt und mich wieder ins bett trägt und der damit irgendwie alles halbwegs erträglich macht.

vorletzte woche sonntag hatte ich geburtstag, und bisher gefällt mir die volljährigkeit schon verdammt gut, muss ich sagen. alleine auto fahren, in p18-clubs gehen - das hat definitiv was an sich und entlohnt diese stressige prüfungszeit zumindest ein wenig. außerdem hatte ich einen wundervollen tag, denn meine ganze familie und fast all meine liebsten freundinnen waren da, und ich wurde so liebevoll beschenkt (auch per post<3), dass mein kleines herzchen voller liebe fast übergelaufen ist.

ansonsten gibt es nicht viel neues. da ist die angst vor den kommenden prüfungen, die sehnsucht nach ihm und die vorfreude auf den sommer und die freie zeit, wenn all das vorbei ist. passt auf euch auf. xx