vergossen

Es tut weh zu wissen, dass du besser dran bist ohne mich.
Dass es dir gut geht, ohne mich.
Es tut weh, dass es dir nicht weh tut.
Dass du keine Träne vergossen hast und mich einfach so vergessen hast.
Es tut weh zu wissen, dass du mich nicht mehr liebst, und ich nur noch Abfall am Rande des Bordsteins für dich bin.
Es tut weh zu wissen, wie gut du zurecht kommst, seid dem es uns nicht mehr gibt.
Es tut weh zu wissen, wie egal ich dir geworden bin und wie leicht du alles vergessen konntest.

anonymous asked:

Mein Deutschlehrer hat uns dein Buch empfohlen :) ich hatte es schon vorher und ich ich muss sagen ich habe schon ein Tränchen vergossen als ich gesehen habe wie vielen Leuten das so gefällt... auch wenn ich es nicht geschrieben haben: I am proud of u <3

Mein Herz geht auf, wenn ich höre, dass Lehrer mein Buch empfehlen.

wtf wtf wtf ; -;

Originally posted by 12sora

4

Heute ist Weltkatzentag 2017.

20 Katzen hatten mich (nicht umgekehrt) bereits in diesem Leben, eine jede von ihnen war verschieden zu ihren Artgenossen und zu mir. Gemeinsam hatten und haben sie ihre Treue, Liebe und Angänglichkeit zu mir - so kommen schon mehr als 250 Katzenlebensjahre mit mir in Summe zusammen.

Langsam verblassen die Erinnerungen an Nicky und Wusel. Meine ersten haarigen Freunde - vor 40 Jahren kamen sie in mein Leben.

Minky, Garfield, Tiger, Foxy, Beethoven sind auch schon über die Regenbogenbrücke gegangen.

Ich vermisse sie noch immer und denke oft an sie!

Muffin, Emily und Ivo erfreuen sich noch bester Gesundheit - so wie Smokey, Vicky,Carlo und das Geschwisterpaar Kitty und Nico.

Ebenso Else aus Irland/Hamburg , Roxy aus Bulgarien und Lucy aus dem Südburgenland.

Viele Tränen habe ich schon vergossen wenn sie krank waren - tagelang verschollen - oder von mir gegangen sind - dafür habe ich aber umso mehr Freude erfahren und Liebe von ihnen geschenkt bekommen!

Danke an meine haarigen Freunde dafür - was wäre diese Welt ohne EUCH!

Ihr macht mein Leben einfach schön mit eurer Anwesenheit und Empfindsamkeit!

anonymous asked:

Wie war der Abend des Release vom Album für dich? Sind ein paar tränchen gefloßen?

Den Abend haben wir ja sogar zusammen mit vielen coolen Leuten auf unserer Releaseparty verbracht. Und fernab davon, dass wir eine Hüpfburg, veganes Essen, Arcade-Automaten und ein Raumschiff am Start hatten, hat vor allem die Tatsache, dass das Album endlich draußen war, uns sehr emotional werden lassen. Wie ich’s ja in meinem Video schon mehr als oft wiederholt habe, haben wir eineinhalb Jahre lang nur für dieses Projekt gelebt und all unsere Gedanken und Zeit nur dieser Sache gewidmet. Als die Musik an sich komplett fertig war (2 Monate vor Release) waren wir schon wahnsinnig stolz auf das, was wir da gezaubert haben, aber wirklich realisieren konnten wir es da noch nicht, weil’s mit dem Artwork und den Videos noch einiges zu tun gab. Um auf die Frage zurückzukommen: Yeees, die eine oder andere Träne wurde vergossen an diesem Abend!

Es ist ok einen schwachen Moment zuhaben. Tränen müssen nun mal vergossen werden. Aber es ist nicht ok am Boden liegen zu bleiben und zu hoffen, dass alles besser wird. Denn du bist dafür selbst verantwortlich, dich aus deiner Situation wieder heraus zu holen.
und ich vermisse dich.du fehlst mir schrecklich. ich dachte eigentlich, dass es nicht mehr wehtut. nicht mehr so viel. aber, mir liegt einfach noch so viel an dir. jede nacht denke ich an dich, bevor ich schlafen gehe. du hast mich verletzt und wahrscheinlich wirst du nie erwachsen, aber das verstehe ich. ich verstehe dich, obwohl du dich selbst wahrscheinlich nichtmal verstehst. ich kenn dich. oh gott, ich kenn dich beser als mich selbst. Und egal was war, egal wieviele tränen ich vergossen habe, ich vermisse dich. und, ich denke immernoch so viel an dich. ich in mir nicht sicher, was mit uns ist, mit unserer geschichte. aber, ich denke nicht, dass du besonders viel von dem was du gesagt hast, ernst gemeint hast. dann wärst du jetzt nicht so. ich bin weißgott nicht das erste mädchen dass an dir zerbricht, aber ich dachte wirklich du hättest eingesehen, dass du fehler gemacht hast. es gibt momente im leben, da realisierst du, welche menschen du liebst, und welche menschen du dein ganzes leben lang bei dir haben möchtest. und, egal wie schwer die situation auch ist, du weißt, dass du nie weggehen wirst. einfach weil dich dieser eine mensch so berührt, weil er dich verzaubert, mit allem was er macht. und du merkst, dass es ohne ihn nicht mehr geht. und du fägnst an zu zweifeln. an dir. an der welt. und das ist nicht schön, und du denkst, das ist kein leben mehr. aber du kämpfst weiter, und immer weiter. weil man sagt, dass man für die liebe kämpfen muss. aber es macht dich kaputt, und du gehst kaputt, aber du kannst nicht loslassen. weil es alles ist was du liebst. und so geht es mir mit dir. ich weiß, dass das mit uns etwas besoderes war. es war keine 0815-Liebesgeschichte, odersowas. nein. und mir fehelen fast schon die worte, um annähernd zu beschreiben was du mir bedeutest. und, ich versuch mich beruhigen, und ich weiß, dass es mit der zeit nicht mehr so wehtut. aber nichst heilt. nichts vergeht. die narben reißten auf, und dann tut wieder alles weh, und dann ist man wieder am ende. das geht schon ettliche jahre so. und, auch wenn du vielleicht ein komischer kerl bist weiß ich doch, dass du ein herz hast. und dafür liebe ich dich. und ich konnts dir nie sagen. oder, ich hab es dir gesagt, aber nicht so wie ich es hätte sagen sollen. und als du mir was von deinen gefühlen erzählt hast, hatte ich fast tränen in den augen, weil es nichts schönes gab. und, was ich eigentlich sagen wollte, ich vermisse dich. und, ich warte auf dich, jeden tag.

Das Verschenken erster Male
ist unwiderruflich.

Der erste Kuss bleibt
immer der erste Kuss.
Nichts rüttelt mehr am
ersten Herzschmerz.
Die erste Sternschnuppe
ist mit den folgenden
nicht zu vergleichen.

Letzte Male dagegen
ersetzen sich mit der Zeit selbst.

Wieviele letzte Zigaretten hast du
geraucht in deinem Leben ?
Wieviele letzte Tränen vergossen
für diesen einen Menschen ?
Wie oft geschworen, das wäre nun
aber wirklich das letzte Mal,
dass du die Nacht vor Frist
noch am Schreibtisch verbringst ?

A.R.