unliebenswert

Ich bin dumm
Und hässlich
Und fett
Und behindert
Und krank
Und eklig
Und asozial
Und impulsiv
Und aggressiv
Und nutzlos
Und blöd
Und unzuverlässig
Und unwitzig
Und kompliziert
Und unsympathisch
Und unsorgfältig
Und unordentlich
Und unromantisch
Und unmotiviert
Und ruhig
Und schüchtern
Und menschenscheu
Und unliebenswert
Und unintelligent
Und unausgeglichen
Und egoistisch
Und suizidal
Und selbstverletzend
Und ignorant
Und nicht selbstbewusst
Uns sensibel
Und unehrlich
Und sarkastisch
Und pessimistisch
Und arrogant
Und dreist
Und egozentrisch
Und essgestört
Und gestört
Und eifersüchtig
Und eingebildet
Und hysterisch
Und langweilig
Und manipulativ
Und oberflächlich
Und naiv
Und spießig
Und sturr
Und überheblich
Und ungeduldig
Und zurückhaltend
Und ängstlich
Und depressiv
Und leer
Und allein
Und klein
Und inkompetent
Und unkreativ
Und einfach nur abscheulich.

Wie verhalte ich mich als Borderliner?

1. Errichte um dich herum eine Mauer aus Beton, Stahl oder was auch immer. Hauptsache, es kann niemand darüber gucken. Du kannst gern ein Fenster einbauen, aber dann ist es deine Schuld, wenn du jemandem Einblick gewährst und davon dann Angst bekommst.

2. Zeige keine Gefühle, egal ob Trauer oder Freude, aber bestehe darauf, daß dein Gegenüber das tut.

3. Nehme alles für bahre Münze und reite stundenlang - wahlweise auch wochenlang - auf Gesagtem herum und frage gelegentlich noch mal den Wortlaut ab.

4. Mache dich über dich selbst lustig, am besten in Gegenwart von anderen.

5. Sei immer in der Lage, deine Gefühle blitzartig zu ändern, das sorgt für Abwechslung und verwirrt die Person / Personen gegenüber.

6. Ändere deine Meinung, vorzugsweise von Minute zu Minute.

7. Vergöttere einen Menschen, aber vergesse auf keinen Fall, ihn aus irgendwelchen nichtigen Gründen zu hassen. Bitte lasse ihn das dann auch wissen!

8. Ganz wichtig!! Sage immer und zu allen Dingen “es tut mir leid”.

9. Wenn dir etwas nicht paßt, sprich es auf keinen Fall an. Dafür solltest du bei nächster unpassender Gelegenheit wegen einer Kleinigkeit total ausrasten.

10. Jede negative Äußerung solltest du sofort auf dich beziehen. Auch - oder gerade erst recht - wenn es fremde Personen gesagt haben.

11. Bemerke in Gegenwart anderer immer wieder wie unliebenswert du doch bist. Betone deine schlimmen Seiten und verleugne alles Gute an dir.

12. Nutze das Wochenende, um dich von der Welt total abzukapseln. Lasse nichts und niemanden an dich herran. So erreichst du hundertprozentig ein Gefühl der inneren Leere.

Wie Verhalte ich mich als Boderliner.

1. Errichte um dich herum eine Mauer aus Beton, Stahl oder was auch immer. Hauptsache, es kann niemand darüber gucken. Du kannst gern ein Fenster einbauen, aber dann ist es deine Schuld, wenn du jemandem Einblick gewährst und davon dann Angst bekommst.

2. Zeige keine Gefühle, egal ob Trauer oder Freude, aber bestehe darauf, daß dein Gegenüber das tut.

3. Nehme alles für bahre Münze und reite stundenlang - wahlweise auch wochenlang - auf Gesagtem herum und frage gelegentlich noch mal den Wortlaut ab.

4. Mache dich über dich selbst lustig, am besten in Gegenwart von anderen.

5. Sei immer in der Lage, deine Gefühle blitzartig zu ändern, das sorgt für Abwechslung und verwirrt die Person / Personen gegenüber.

6. Ändere deine Meinung, vorzugsweise von Minute zu Minute.

7. Vergöttere einen Menschen, aber vergesse auf keinen Fall, ihn aus irgendwelchen nichtigen Gründen zu hassen. Bitte lasse ihn das dann auch wissen!

8. Ganz wichtig!! Sage immer und zu allen Dingen “es tut mir leid”.

9. Wenn dir etwas nicht paßt, sprich es auf keinen Fall an. Dafür solltest du bei nächster unpassender Gelegenheit wegen einer Kleinigkeit total ausrasten.

10. Jede negative Äußerung solltest du sofort auf dich beziehen. Auch - oder gerade erst recht - wenn es fremde Personen gesagt haben.

11. Bemerke in Gegenwart anderer immer wieder wie unliebenswert du doch bist. Betone deine schlimmen Seiten und verleugne alles Gute an dir.

12. Nutze das Wochenende, um dich von der Welt total abzukapseln. Lasse nichts und niemanden an dich herran. So erreichst du hundertprozentig ein Gefühl der inneren Leere.

Dies mutet jetzt zwar etwas ironisch an, trifft jedoch genau den Punk