ungenau


Twitter Accountname: @_ungenau_

Account gelöscht: Ja    -   letzter Tweet gesehen am: 30.06.2011

weitere bekannte Aktivitäten:
 » eigener Blog:       ??
 » eigene Webseite: ??

wird vermisst von: @atomazing, @NichtVegetarier, @Undercoverherz u.v.a.
gemeldet am         : 30.06.2011


Informationen:

@dumm_gelaufen schreibt am 30.06.2011
  » @_ungenau_ war einer meiner ersten Follower und sowas wie ein Mentor für mich. Ich kann es nicht fassen. BITTE KOMM WIEDER ZURÜCK!!

@MelA_2509 schreibt am 30.06.2011
  » Wenn das Herz bittere Tränen weint… @_ungenau_

@FrauBe schreibt am 30.06.2011
  » Orrrrrrr, Hasi! Wenn ich Dich erwische, Herr @_ungenau_ ! Dann gibt’s was auf die Löffel! (schnief.)

@Schneeherz schreibt am 30.06.2011
  » Der @_ungenau_ löscht sich ohne mir was zu sagen? Oh mann. Falls du das jetzt liest, meld dich. Sofort!

@twitmissed schreibt am 01.07.2011
  » Natürlich gab es noch massig weitere Reaktionen, ich kann die nur nicht alle jetzt einzeln hierher kopieren, und bitte Euch deshalb: Beteiligt Euch doch hier mittels der Kommentarfunktion (ganz einfach schreiben, senden als - Twitter auswählen, fertig!) damit bleibt das auch zum längeren nachlesen erhalten und gebt den Link zur Anzeige weiter!

@twitmissed schreibt am 07.07.2011
  » Beachtet bitte auch die aktuellen Kommentare.

@twitmissed schreibt am 14.07.2011
  » Hier noch mal in Kopie der Kommentar von _ungenau_ vom 08.07.2011

Da schaut man wieder mal kurz rein bei Twitter und das Erste was man so liest ist direkt wieder etwas von Accountlöschung und Stalkingopfer. Also wenn man gewisse Leute mit denen man nichts zu tun haben möchte blockt, die Gegenseite dann aber keine Ruhe geben kann, Non Mention Beleidgungen, Verleumdungen ect. inszeniert dann ist man also als der, der keine Ruhe geben kann ein Stalkingopfer? Verkehrte Welt. Ich werde es bewusst vermeiden hier Namen zu erwähnen, dass ist ja eher die Stärke von Anderen.Ausserdem werden sich die Richtigen schon angesprochen fühlen. Ich wollte lediglich meine Ruhe, was ja aber anscheinend in einige Köpfe nicht reinging, da diese mit Hass und heißer Luft ja bereits mehr als genug ausgefüllt sind. Suhlt euch ruhig weiter in der Opferrolle, mir ist eh die Lust auf Twitter dank euch mehr als gehörig vergangen. So leid es mir tut, aber ich werde weder mit _ungenau_ noch mit einem anderen ähnlichen Account wieder zurückkommen, da ja immer noch und wohl auch in Zukunft keine Ruhe einkehren wird. Möchte mich an dieser Stelle bei fast 2000 treuen Followern bedanken, es war wirklich eine sehr schöne Zeit mit euch Allen. Dem Rest wünsche ich für die Zukunft den Weitblick über den Tellerrand. Kehrt vielleicht erstmal vor eurer eigenen Haustür, bevor Ihr anfangt den Dreck bei einem einzelnen abzuladen und diesem die ganze Schuld zu zuschieben. Fehler werden immer auf beiden Seiten gemacht, schade nur wenn man selber mit dem ganz großen Radiergummi daher kommt und nur noch das sieht was der Andere ja ALLES falsch gemacht hat. In diesem Sinne. lg _ungenau_

…………………………………………………………………………………..

Wahre Worte, und schade…
Diese Information reicht für den “erledigt” Vermerk.
Ihr könnt natürlich weiterhin Kommentare schreiben!
Darum beachtet bitte auch die aktuellen Kommentare.

 


Beteilige Dich unter Beachtung der Regeln:
» via Kommentarfunktion (der Link oben rechts [x Comments und x Reactions]) bzw. bei Einzelansicht unterhalb des Eintrags - wird SOFORT (derzeit ungeprüft) veröffentlicht!
» via Fragen/Hinweise Seite hier im Blog (Infos werden, auf Wunsch auch anonym, übertragen & NICHT als Originalmeldung veröffentlicht (bitte Twitternamen für Rückfragen angeben))
» via Twitter @twitmissed (schreibt mich kurz an, dann folge ich & alles weitere kann via DM geklärt werden)
Links: alle Vermisstenanzeigen   |   alle abgeschlossenen Anzeigen

Ausbrechen

Ich will raus, raus, raus! Nicht raus vor die Tür, sondern wirklich raus, raus aus meinem Leben, raus aus diesem Alltagstrott! Ich will das alles nicht mehr, ich fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut, ich weiß nicht mehr, wer ich bin, denn der Mensch der ich bin will ich nicht mehr sein. Ich will raus, etwas erleben, neue Erfahrungen machen. Seit etwa einem halben Jahr habe ich keine konkreten Ziele mehr, außer natürlich Abitur, aber mein Abitur wird schlecht werden, egal, wie sehr ich mich anstrengen werde, denn ich habe zu viel verpasst und ich will mehr aus meinem Leben machen, als einfach nur rum sitzen und ein weiteres Jahr in der Schule vergammeln. Ich habe angefangen, die Schule nicht mehr erst zu nehmen, ohne genau zu wissen warum, ich weiß nur ich will mehr. All meine Freunde sind jetzt schon fertig, sei es mit dem Abitur oder der Fachhochschulreife und doch machen die meisten von ihnen ein freiwillig soziales Jahr hier in der Nähe. Ich könnte das nicht, ich wöllte das nicht, ich will weg von hier, nicht dass ich meine Heimat nicht mag und auch meine Familie habe ich ins Herz geschlossen, aber ich habe das Bedürfnis auszubrechen, auszubrechen aus meinem Alltag. Ich weiß nicht, wie ich dieses Jahr noch durchstehen soll, ich will weg, denn zum momentanigem Zeitpunkt gibt es niemanden, der mich hier halten könnte. Ich habe in den ersten 19 Jahren meines Lebens viele Menschen kennen gelernt, die mir geholfen haben und viele gute Freunde gefunden, doch auch Freundschaften lösen sich mit der Zeit auf, lockern sich, sobald der erste einen festen Partner gefunden hat, wird die beste Freundin unwichtiger. Und das ist in Ordnung, denn irgendwann verändert sich alles, jeder muss sich selbst finden, ich glaube ich stecke gerade in einer tieferen Bucht dieser Selbstfindungsphase, denn ich weiß absolut nicht was ich will oder wohin ich will oder wer ich einmal sein möchte, was ich für einen Beruf ergreifen möchte. Ich weiß nur eins ich will weg, ich kann diesen Trott nicht mehr ertragen, ich will neue Dinge erleben, neue Leute kennen lernen, aber wie? Der Zwang der Gesellschaft, er hält mich fest, es wird unbewusst, verlangt, dass man wenn man schon das Gymnasium besucht, dort auch das Abitur ablegt, jetzt ein Jahr vor der ersten großen Prüfung seines Lebens aufzugeben, wer macht das schon, das kann nicht akzeptiert werden. Was würden die Eltern sagen, die einem all die Jahre zur Seite gestanden haben und einen immer mit Rat und Tat und auch Geld geholfen haben. Sie wären enttäuscht und man möchte sie nicht enttäuschen, und so hält man durch, tut was von einem verlangt wird, geht nach dem Abitur studieren, weil man glaubt wenn man jetzt noch irgendetwas anderes dazwischen schiebt, sitze man ihnen noch länger auf der Tasche. Die Gesellschaft lässt es nicht zu, dass man mittendrin aussteigt, einen anderen Weg geht, als den üblichen, denn dann würde man von allen nur abschätzig betrachtet werden. Die Menschen verurteilen jene, die ihren Weg anders gehen, als die Allgemeinheit, denn sie haben sich selbst nicht getraut, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich weiß es nicht, ob ich es schaffen werde oder ob ich der Gesellschaft unterliege, das eine Jahr noch gezwungener Maßen durchhalte und danach eine Ausbildung oder ein Studium aufnehmen, so wie man es von mir verlangt oder ob ich es schaffe auszubrechen und neues zu erleben, solange ich noch jung und ungebunden bin, denn irgendwann wird sich jeder gezwungener Maßen in den Alltagstrott der Gesellschaft einfinden, aus dem er bis zum Rentenalter nicht mehr entfliehen kann.

praejudiciis asked:

1-35 damit du was zutun hast :-)

Could you go the rest of your life without smoking a cigarette? Hope so
Are you single/taken/heartbroken/confused? Heartbroken
What if I told you that you were pretty? I’d smile 
Ever been told “it’s not you, it’s me”? Yes, but it was my fault
Are you interested in anyone right now? Yea
What are you looking forward to in the next week? Idk
Do you want to be single? /
Did you go out or stay in last night? Stay in
How late did you stay up last night? 1am
Can you recall the last time you realized you liked someone a lot? Yea and I still like her
Last three things you had to drink? Cola, water, Capri Sonne
Have you pretended to like someone? Yes cuz I’m a boss ass bitch haha
Have you ever told somebody you loved them and not actually meant it? Yes
Honestly, has anyone seen you in your underwear in the past 3 months? Yes
Is it hard for you to get over someone? Yes could cry 5ever
Think back five months ago, were you single? No :(
What were you doing at 12:30 this afternoon? Can’t remember
Hold hands with anyone this week? No
Could you go for the rest of your life without drinking alcohol? Hope so
What would you name your future daughter? Fiona
Do you miss anyone? I miss many people
Have you kissed three or more people in one night? Yes
Did your last kiss take place in/on a bed? No
Are you good at hiding your feelings? No lol
Have you ever cried from being so mad? Yes lmao
Who did you last see in person? My mother
Are you listening to music right now? No
What is something you currently want right now? I want to hug my princess
What is the last thing you said out lot? “Super geil”
How is your heart lately? Broken
Do you wear the hood on your hoodie? Sometimes
Are you wearing socks? Yes
What do people call you? /
Will you talk to the person you like tonight? No :(
Are there any stressful situations in your life? Yea, many

Innenweltformel

Die Begegnung mit dir
Hat mein Schicksal
Gekrümmt
Und mein Selbst
In die Zukunft
Eines entstehenden Herzens geschleudert

Die Trennung von dir
Hat mein Schicksal 
Zertrümmert
Und die Stäube
In das Gravitationsfeld
Einer sterbenden Seele geworfen

Hier oder 
Dort oder
Beides zugleich

Wird an Grenzen der Zeit
Ein Gedanke zermartert 
Wird an Mauern des Raums
Ein Gefühl zermalmt

Innerhalb schwarzer Löcher
So heißt es, liege 
Das Jenseits
Des Horizonts
Der Ereignisse

Aber ohne die Struktur eines Diesseits
Und ohne die Hoffnung auf irgendein
Hinterher, scheint es mir ungenau 
Mich vernichtet zu fühlen
Oder verloren zu nennen

Verstehe mich eher
Wie das Fragezeichen
Die Variable nach der
Die Funktionsgleichung
Der Liebe niemals wird
Aufgelöst werden können