und ja

Und ja, ich habe viele Menschen mit meinem Verhalten verletzt und das tut mir unfassbar leid..!ich weiß ,dass das keine Entschuldigung ist, aber eines Tages werdet ihr es verstehen

cinnam0nsn0w  asked:

Habt ihr NOK "Ich habe Durchfall." beigebracht und wenn ja, weiß er was er da sagt?

Ja und ja. Er fragt uns am laufenden Band, ob wir ihm ein paar obszöne Sachen übersetzen können, damit er auf der Stage etwas lustiges sagen kann.. :D

anonymous asked:

Ich hab das Gefühl, dass viele (vorallem junge) Mädchen dich ständig zeichnen... Und meistens nur dich oder die Jungs. Sonst nichts anderes... Findest du das nicht bisschen krankhaft, so um deine Aufmerksamkeit zu kämpfen?

Hatte bei solchen Accounts bisher irgendwie nie das Gefühl, dass es da so sehr um die Aufmerksamkeit von uns geht. Wenn man unseren Stuff mag und gern zeichnet, macht’s ja irgendwie nur Sinn, dass man das miteinander kombiniert. Im Endeffekt ist alles kreative Arbeit & Übung und mich freut es extrem, da als Inspiration dienen zu können :} In ein paar Jahren sind das alles die heftigsten Künstler! (eigentlich auch jetzt schon)

anonymous asked:

Hey T! Bei eurer Tour sind ja die Westghosts dabei und sie sind leider ja nicht so bekannt, nehmt ihr sie auch mit damit sie gepusht werden? Wenn ja, finde ich echt super von euch das ihr auch "kleinere" Leute Supportet wenn ihr sie feiert :)

In erster Linie nehmen wir die Westghosts mit, weil’s musikalisch so super zusammen funktioniert, aber klar machen wir’s auch, um sie zu supporten! Bei den Shows ist es aber ganz und gar nicht so, dass die Jungs kaum einer kennt!

Und weißt du was das Schlimmste ist?“

“Man kann sechs Monate, ein Jahr, sogar fünf Jahre ohne eine Person sein und es schaffen, nicht mehr an diese Person zu denken. Aber egal wie viel Zeit vergeht, es wird immer einen Moment geben, an dem du ein Foto von ihm sehen wirst oder seinen Duft auf einer überfüllten Straße fangen wirst oder einen Menschen sehen wirst, dessen Augen aussehen wie seine. Da wird es immer diese eine Nacht geben, an der du dich unabsichtlich an seine Stimme erinnern wirst, an den Klang seines Lachens. Und ja, am Ende wirst du immer mit der selben Frage geplagt sein “Was habe ich nur falsch gemacht?

Und ich frage mich noch jeden Tag, wie es dir wohl jetzt gerade geht. Denkst du ab und zu an mich? Und wenn ja, sind es schlechte oder gute Gedanken? Sprichst du noch manchmal von mir und erstarrst du auch kurz, wenn jemand meinen Namen beiläufig erwähnt? Tut es dir manchmal weh, ganz tief in der Brust, dass wir keinen Kontakt mehr haben? Wünscht du dir manchmal, dass alles anders gelaufen wäre und stellst du dir dann vor, wie es wohl heute wäre, hätten wir damals ein paar Dinge anders gemacht? Und wenn dich etwas an mich erinnert, was machst du dann? Lässt du mich erst gar nicht in deine Erinnerungen oder denkst du dann auch an unsere gemeinsame Zeit? Sag mir, wie geht es dir? Wie geht es dir mit all dem? Ich habe dich nie danach gefragt, weil ich immer dachte, dass ich die Antwort weiß und sie auf keinen Fall von dir hören wollte. 

Weißt du, manchmal denkt man, man wird nie über etwas hinwegkommen. Es ist verdammt schwer, jemanden loszulassen, der deine Seele gesehen hat, der dich in und auswendig gekannt hat, dem du vertraut hast. Es ist hart. Ja. Und es macht dich traurig, verwirrt dich und zerstört dich. Weil du’s nicht raffst. Weil du dir dein Hirn zermarterst und dich immer und immer wieder einfach nur fragst: ‘warum?’ Und manchmal kriegt man vielleicht auch nie eine Antwort. Und das ist nicht okay, nein. Aber man lernt, damit zu leben. Irgendwie. Irgendwann. Glaub mir. Ich leb damit. Und wenn ich das kann, kannst du das auch. Denn wir wissen schließlich beide, wer von uns der stärkere ist.
Und nein, ich wollte das auch nicht. Aber wie du schon erkannt hast, manchmal muss man. Auch wenn es wehtut.
—  ich zu meinem besten Freund