umfall

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

Klappentext: Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie teif das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Umfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begenen wird.

Verlag: rowohlt POLARIS

Seitenzahl: 528

Erscheinungsjahr: 2012

Meine Meinung: “Ein ganzes halbes Jahr” steht zwar nicht auf der Liste, aber ich wollte des dennonach lesen. Eigentlich wollte ich fertig sein bevor der Film ins ´Kino kommt. Aber das habe ich leider nicht geschafft. Ich bin erst vor 4 Wochen fertig geworden. Und durch Krankheit, Geburtstage, Urlaub und Ausbildungsstart bin ich lieder nicht eher zu diesem Eintrag gekommen. Den Film habe ich leider auch noch nicht gesehen. :’(

Das Buch hat mich aber komplett gegeistert, zwar nicht von Anfang an aber zum Ende hin. Es hat einfach aufgezeigt, wie etwas was man sich hätte nie für das eigene Leben vorstellen können, das eigene Leben so ins positive zuveränden kann. Man ein ganz neuer Mensch wird und man erst durch die Veränderung merkt wie unglücklich man in seinem “alten Leben” war.

Das Buch ist nur zu empfehlen! (: