trete

Ich liebe deinen Blick, wenn du mich anguckst, bei dem all die toten Schmetterlinge plötzlich wieder Flügel bekommen. Ich liebe deine Küsse auf meine Stirn, weil du krank bist und mich nicht anstecken willst, dein Plan hat funktioniert. Ich liebe es wie du mir bei allen Dingen die ich zu erzählen habe aufmerksam zuhörst und nachfragst, obwohl dich das Meiste bei anderen bestimmt nicht interessieren würde. Ich liebe es wenn du mich so fest im deinen Armen hältst, dass  ich das Gefühl habe, ich kann mit dir verschmelzen. Ich liebe es auf dir zu liegen, mich in deinen Körper und Geruch zu vergraben und deinem Herzschlag zu lauschen. Ich liebe es wenn du mich kitzelst um mich zu ärgern, obwohl du weißt, dass ich dann wie ein wildgewordenes Pferd um mich trete. Ich liebe es wenn du auf mich wartest, mir meine Jacke gibst, meine Tasche päckst und mir die Türe aufhältst, weil ich schon wieder viel zu verplant bin. Ich liebe es, dass du mich unterstützt und ermutigst in allen Dingen, die ich tue, obwohl es bei dir selbst oft nicht so gut läuft. Ich liebe es, wie du dich über kleine Dinge so sehr freuen kannst, dass du noch Wochen danach vollkommen begeistert davon reden kannst. Ich liebe es, dass du das, was ich koche immer mit Appetit isst, obwohl du es eigentlich gar nicht magst. Ich liebe es wenn du dich 10 mal dafür entschuldigst, dass du mich statt um 20.30 um 20.31 angerufen hast. Ich liebe es, dass du manche Filme so gerne ansehen willst, dass du ausflippst wenn jemand zu reden beginnt. Ich liebe es, dass du dir immer treu bleibst, du selbst bleibst, obwohl so viele Menschen (einschließlich ich) versuchen dich zu verändern. Ich liebe es, dass wann immer wie uns wieder sehen, es so ist, als hätten wir keinen Tag ohne einander verbracht. Ich liebe den Gedanken an eine Zukunft mit dir, viele Abenteuer, viele warme Sommernächte in denen wir Sternschnuppen zählen und Dinge die wir nie vergessen werden. Ich liebe dich dafür, dass du mich nicht nur für meinen Körper/mein Aussehen liebst, sondern für das was ich bin. Dich zu umarmen fühlt sich wie Ankommen an, deine Hand zu halten fühlt sich wie ein Sieg gegen die Entfernung an. Auch wenn wir öfters mal streiten, weil wir beide keine einfachen Menschen sind, der größte Teil in meinem Herzen gehört dir und wird auch immer dir gehören. Du hast mich zu der Person gemacht, die ich heute bin und dafür bin ich dir unendlich dankbar, ohne dich hätte ich das nie geschafft. Ich liebe dich. Für immer.
—  Liebesbrief an dich @cause-i-miss-her
Will jemand 10€ haben?

Stellt euch vor, ich hätte einen 10€ Schein für euch. Ihr wollt es haben. Aber bevor ich es euch gebe, zerknülle ich es. Wollt ihr den 10€ Schein immer noch haben? Viele von euch wahrscheinlich schon. Dann zerknülle ich es nochmal und trete zusätzlich noch drauf. Würdet ihr es immer noch haben wollen? Ja bestimmt. Ihr wollt es immer noch haben, obwohl es zerknüllt wurde, obwohl es auf dem Boden geschmissen wurde und obwohl ich drauf rum getreten bin. Okay ich wäre genauso wie ihr, ich würde es auch immer noch haben wollen.
Denn was hat sich nichts verändert? Von Anfang bis jetzt? Genau der Wert dieses Scheins, ist immer noch gleich geblieben! Ihr könnt damit raus gehen und Sachen kaufen. Der Wert des Geldes, hat sich nie verändert. Egal ob zerknüllt, oder auf dem Boden zertrampelt. Der Wert hat sich nicht verändert! Und wisst ihr was? Wir sind genauso. Wir Menschen sind genauso, wie der Geldschein. Manchmal fühlen wir uns zerknüllt, manchmal fühlen wir so als ob wir auf dem Boden liegen würden und an manchen Tagen fühlen wir uns so als ob die ganze Welt auf uns rum trampelt. Und so wie es euch geht, so geht’s auch all anderen. Die Menschen um euch, fühlen sich auch vielleicht manchmal schlecht. Die fühlen sich auch manchmal wie Müll. Die fühlen sich auch manchmal am Boden zerstört. Die fühlen sich so, als ob alle aber auch wirklich ALLE auf sie herum trampeln. 
Aber bitte bedenke eine Sache! Ihr habt das Geld nicht abgelehnt am Ende. Ihr habt euch gedacht “ hey ich möchte dieses Geld immer noch haben”. Warum?- weil der Wert des Geldes sich nie verändert hat. Und deshalb denkt dran, wenn ihr jemandem fertig machen wollt, nur weil er oder sie einen Fehler gemacht hat. Dann denkt an eine Sache, der Wert des Geldes hat sich nicht verändert und so hat sich auch der Wert als Mensch sich nicht verändert. Ganz egal, welche Ecken und Kanten man hat, wie man aussieht oder was man getan hat. Der Wert wird sich nie ändern. 

anonymous asked:

Bist du 'stolz' darauf dass du bereits ein Buch veröffentlicht hast und ein zweites veröffentlichen wirst? Ich persönlich schreibe sehr gern, gebe aber schnell auf, da mir alles nicht gefällt. Dementsprechend habe ich noch kein Werk beendet. ;-;

Stolz.. ich weiß nicht, stolz fühle ich eigentlich nie so wirklich. Ich bin glücklich darüber, all das aus meinem Kopf zu haben, es abschließen zu können. Das ist auch meine Hauptmotivation: Expression. Wenn ich nicht kreieren kann, trete ich auf der Stelle und fühle mich beschwert.

Mendoni se nuk ekziston dashuria e vërtet?

Ok. Unë deri në moshën 18 vjeç më dukej idiotësi të dashuroje, ndoshta edhe ngaqë se kuptoja, ndjeja më shumë kënaqësi kur lidhesha e zgjidhesha. Nuk e mohoj që shumë femra i kam lënë për të rritur popullaritetin tim. Isha 4-fish më mendjemadh, plotësisht i papjekur, arrogant edhe në shpi, lëre më me të tjerët, kujdestari më thoshte përditë “ti je një rrugac që s'ke për tu ndrequr kurrë”, zysha e fizikës “ti je një idiot pa të ardhme”, kisha vetëm 2 shokë, çunat e tjerë s'më shikonin dot me sy. Isha atraktiv dhe i pëlqyer vetëm nga femrat e hedhura sepse e tillë moshë ishte atëhere, çunat e “këqinj” pëlqeheshin. Po të më pyesje çfarë objektivash kisha në jetë do të thoja “smë plas kari”. Dhe papritur pash një vajzë, betohem që më terhoqi vëmendjen në mënyrë të pakuptimt, kap nja dy shoqe dhe i pyes si e quajnë. Marr vesh gjithçka doja të dija dhe filloj e ngacmoj me stilin tim prej arroganti. Kjo jo që s'ma vari po as më hidhte sytë, nja disa javë kjo punë, unë haja inat me veten si ka mundësi që s'ma var kur ka vajza që do vrisnin për mua. Fillova ti flisja më me thjeshtësi dhe ajo filloj të më kthente përgjigje, pas disa muajsh që folëm pranoi të dilnim në kafe, e them me plot gojë që isha full me emocione. Pas disa javësh u lidhëm, pas 4 muajve unë do kja në Firenize për të studiuar. Gjatë ksaj kohe kisha ndryshuar shumë, për mirë. Bëra vit1 vetëm andej por ndihesha shumë bosh, më mungonte ajo. Vendos të kthehem në Tiranë sepse nuk rrija më dot larg saj. Me besimin dhe mbështetjen e saj unë arrita rezultate në shkollë, sa mbarova vitin e trete më kërkuan te projekti T.A.P. Me familjen fillova të isha më i dashur dhe i bindur, me njerëzit më neutral, tolerant dhe i qetë. Në 2 vite blem shtëpin tonë në Tiranë dhe vendosëm të fejoheshim. Ishte hera e parë që dëgjoj babin të më thoj “Jam krenar për ty”. Të gjitha këto falë asaj, dashuria e vërtet ekziston.

If anyone ever makes a show or wants to make a cartoon with good rep where the darkskinned characters are treated Right™ and you need a character designer hit me up, because frankly I’m tired of all these shows where the non-poc white writers think what they’re doing is somehow revolutionary and progressive and would love to be apart of that Good Content™

please and thanks

3er

Wir haben uns wieder einmal verabredet und ich habe etwas ganz besonderes vorbereitet.

Als Du an der Tür klingelst ist es in der ganzen Wohnung stock dunkel. Du betrittst die Wohnung und siehst nichts. Nachdem du die Tür geschlossen hast, stehe ich plötzlich hinter dir und umarme dich. Mein Mund küsst deinen Nacken und meine Hände umfassen deinen Bauch und streicheln dich sanft. Ich drehe dich um und unsere Münder suchen und finden sich schnell. Unsere Zungen umspielen sich.

Erst jetzt spüren deine Hände dass ich nichts weiter anhabe als eine ganz enge Satinshorts. Deine Hände wandern über meinen Rücken zu meinem Po und massieren diesen sanft.

Ich nehme dich an die hand und führe dich in ein Zimmer in das von 100 Kerzen erhellt ist, im Hintergrund spielt leise und sanft Musik. Es ist nicht richtig hell aber nun kannst du meine Umrisse besser erkennen. In der Mitte des Raumes steht ein großer Tisch an den ich dich führe. Als du halb auf ihm sitzt, und unsere Zungen kaum von einander lassen können, hole ich einen weißen Seidenschal hervor den ich dir um die Augen lege. Ich verbinde deine Augen und küsse dich sofort neu. Mein Mund wandert an deinem Hals entlang zu deinem Ohr, sanft stöhne ich dir hinein während ich immer wieder an deinen Ohrläppchen knabbere. Meine Hände haben begonnen deine Bluse zu öffnen und zu deinem BH vorzudringen. Ich drücke dich sanft aber bestimmt mit dem Rücken auf die Tischplatte. Deine Bluse ist offen und mein Mund vergräbt sich auf deinem BH zwischen deinen Brüsten, küsst dann immer tiefer zu deinem Bauch. Meine Hände holen zwei weiter Seidenschals hervor mit denen ich sanft deine Hände am Tisch festbinde. Du hast zwar ein wenig Bewegungsspielraum aber kannst nicht wirklich mitwirken. Ich richte mich wieder auf und beginne deinen rock hochzuheben. Sodas dein Slip zum Vorschein kommt, ich kann nicht ablassen und muss einfach einen sanften Kuss auf deinen Venushügel setzen. Ein sanftes stöhnen kommt über deine Lippen. Du hast deine Augen fest geschlossen und genießt einfach meine Lippen auf deiner Scheide, die noch immer durch einen Hauch von Slip verdeckt ist. Dann richte ich mich auf und trete neben den Tisch. Du spürst wie meine Hände auf deinem bauch sanft liegen bleiben und dich dort sanft streicheln, als du auf einmal ein weiteres paar Hände auf deinem Körper spürst, die dich an deinen Armen hoch streicheln und sanft über deinen noch immer eingepackten Busen streicheln, Du erschrickst kurz aber weißt das du 100% Vertrauen haben kannst. Du genießt wie die Hände über deinen Körper wandern, dich streicheln, dich sanft massieren und keinen cm deiner Haut unberühert lassen. Wie ziehen dir langsam und vorsichtig deinen Rock aus sowie deine Schuhe uns Strümpfe. Deine Bluse bekommen wir wegen deiner sanften Fesselung nicht ab, aber wir öffnen deinen BH das wirklich keine Stelle von unseren Berührungen verschont bleibt. Währenddessen ist kein Wort zu hören, außer der leisen Musik und deinem leisen ruhigen Stöhnen. Wir stehen beide links und rechts neben dir und deine Hände versuchen sich an irgendwas festzuhalten, du bekommst unsere Beine zu fassen und klammerst dich blind an Ihnen fest, versuchst so herauszubekommen wer auf welcher Seite steht. Ich links, oder bin ich doch der rechte? Unsere Hände streicheln noch immer über deinen Körper, Zwei Hände massieren sanft über deinen Busen und versucht durch zartes kneten deine Brustwarzen aufzurichten. Die anderen Hände kreisen über dein Becken und streicheln immer wieder sanft über deinen Slip. Ein Finger versucht immer wieder unter ihn zu gelangen und durch deine Haare zu kraulen um denn zwischen deinen Schamlippen durch die Feuchtigkeit deiner Scheide zu erkunden. Auf deinen Brüsten spürst du nun die küsse eines Mundes der deine Brustwarzen liebkost und sanft an ihnen saugt, als du zeitgleich spürst wie die andere Person zwischen deinen Schenkeln sich hingekniet hat und deinen Slip zur Seite geschoben hat und tief mit seinem Mund in deiner Scheide verschwunden ist. Du spürst die Zunge wie sie an deinen Schamlippen entlang gestrichen ist während die Hände versuchten deine Beine ein wenig weiter zu öffnen. Die Zunge gleitet über deinen Kitzler und du spürst sanft wie an deinem Kitzler sanft geknabbert und gesogen wird. Der andere Mund saugt noch immer vorsichtig an deinen Brüsten die von den Händen noch immer massiert werden. Deine Hände haben sich nun an der Person entlang getastet und du hast soviel Spielraum dass du eine Satinshorts spürst. Du tastest weiter und spürst eine deutliche Erektion, du versuchst die Shorts herunterzuziehen was dir mit der seiner Hilfe schließlich auch gelingt. Du beginnst das Glied in deinen Händen erst sanft, dann immer fester mit deiner Hand zu umfassen und beginnst ihn immer wieder auf und ab zu streicheln. Als du deinen Kopf in Richtung seines Penis drehst macht er einen schritt auf dich zu und nun hast deine Zunge auch die Chance den Penis zu lecken und in den Mund zu nehmen. Die Zunge zwischen deinen Schenkeln wird von zwei Fingern unterstützt, die zusätzlich deinen Kitzler massieren, es ist so intensiv das dir mit dem vollen Mund kaum Luft zum atmen bleibt, dein stöhnen ist nun schon gut im Raum zu hören. Der Mann zwischen deinen Schenkeln wird langsam ruhiger und tritt auch neben dich, aber du bist so heiß das du bittest weitermachen zu lassen. Deine andere Hand tastet nun nach der anderen Person und hat auch sein Glied schnell ausgepackt. So hast du nun in jeder Hand einen steifen Penis und noch immer vier Hände die deinen Busen, Bauch und deinen Kitzler massieren… Der Mann, dessen Penis zu schon länger in der hand hältst macht einen Schritt zurück und löscht alle Kerzen, dann kniet er sich zwischen deine Schenkel und beginnt an deinen Schamlippen entlang zu küssen ohne deine feuchte Scheide zu verwöhnen, ohne deinen Kitzler die Spitze der warmen feuchten Zunge verspüren zu lassen. Du hast noch immer deine Hand an einem Penis und die Person löst dir nun deine Handfesseln und die Augenbinde, aber durch die ausgelöschten Kerzen ist nichts mehr zu sehen. Nun fällt auch deine Bluse und du richtest dich ein wenig auf. Der Mann an deiner Seite tritt hinter dich und kniet sich auf den Tisch. Du kannst dich an ihn ranlehnen während er noch immer mit seinen Händen deinen Körper streichelt. Sein Mund in an deinem Ohr und knabbert an deinem Ohrläppchen. Der Mann zwischen deinen Schenkeln stellt sich hin und dringt vorsichtig in dich ein. Sein großer Penis füllt dich aus und du spürst wie cm um cm sanft in dich eindringen, du stöhnst laut auf aber dein Mund wird dir gleich wieder durch einen langen Kuss verschlossen. Du spürst die Erektion in dir und versuchst durch Bewegungen deines Beckens die beste Geschwindigkeit für dich zu finden. Die Bewegungen werden intensiver und das stöhnen im Raum lauter, deine Beine sind angewinkelt sodass er oder bin doch ich es, tiefer in dich eindringen kann. Es ist so intensiv das du nun schnell immer lauter wirst und wenige Minuten später zu einem intensiven Orgasmus gelangst. Nach einer kurzen Ruhepause beschließen wir nach nebenan auf das große Bett zu gehen auf dem wir zu dritt niederfallen und es uns bequem machen. Du spürst noch immer die sanften Streicheleinheiten der Hände überall auf deinem Körper und die Münder wie sie dich noch immer liebkosen und dich nicht zur Ruhe kommen lassen. Einer dreht dich auf den Bauch und streicht über deinen Rücken, fährt sanft mit seinen Fingern über deinen Po und deine Oberschenkel. Du drehst dich so hin, dass du zwischen den Schenkeln des anderen Mannes liegst und so, den anderen Mann streicheln kannst. Die Hände auf deinem Po schieben sich sanft zwischen deinen Po zu deiner immer noch nassen Scheide. Ein Finger dringt tief in dich ein. Er fährt gleich wieder mit seinem Finger zurück und fährt nun mit zwei Fingern in dich. Sanft massiert er dich so, mal zart und mal fester und tiefer.

Dann kniet er sich zwischen deine Schenkel und dringt mit seinem Glied in dich ein. Du stöhnst leise auf und umklammerst mit deiner Hand den Penis des anderen Mannes vor dir. Du beginnst an ihm sanft zu saugen während du tief in dir die Erektion des anderen Gliedes spürst. Er hat dein Becken angehoben und dringt immer wieder und immer tiefer in dich ein. Seine Bewegungen werden von seinen kräftigen Händen auf deinem Rücken unterstützt. Dich immer wieder streicheln und dann mal deine Brüste festhalten und massieren. Du genießt es die Erregung gleich von zwei Männern zu verspüren. Der eine der noch immer in deinem Mund sich verwöhnen lässt und der andere der mittlerweile mit seinen Händen deinen Po begonnen hat zu massieren. Seine stöße werden fester und das Stöhnen beider Männer lauter. Der in deinem Mund warnt dich das es gleich zu einem gr. Höhepunkt kommen wird, und du nimmst ihn aus deinem Mund und massierst diesen Orgasmus mit deiner Hand aus ihm raus. Kurz danach kommt auch der Mann in deiner Scheide, aber du bittest ihn nicht aufzuhören und drängst mit deinen Beckenbewegungen zum weitermachen. Der Mann hat mühe aber folgt deinem Wunsch, zur Unterstützung führt er seine Hand an deinen Kitzler und kreist mit seinen Fingern an ihm während du immer wieder dein Becken fest auf seinen Penis drückst. Die Zunge des zweiten Mannes spielt mit seiner Zunge an deiner und so brauchst du auch nicht mehr lange bis auch du erneut explodierst. Wir fallen alle zur Seite und du liegst in der Mitte zwischen zwei warmen Körpern die sich fest an dich drücken. Und so schlafen wir ein. Als wir ein paar Stunden später aufwachen ist es mittlerweile hell und deine Augen versuchen zu erkennen wer die zweite Person neben mir war die sich so intensiv um dich gekümmert hat. Aber er ist weg…

moonsion  asked:

would you mind telling me more about each character of your ocs? im sorry i keep asking questions haha i just love them

Don’t apologize! I’m more than happy to tell you that. I’m even going to do a super pretty super LONG answer about it! I’m so happy you like them this much. Thank you so much <3

Samuel Avila

So Sam is an actually dork. He’s parents are immigrant doctors and he has a little sister he literally adores. His major personality traits are

  • Really kind, wouldn’t harm a soul
  • Very oblivious to things arround him
  • Very smart and like studying expecially science and physics (dislikes PE)
  • He cares a lot about what other people think and can be influentiated by them (to a certain limit of course, never crossing what he belives in, except for that time with Ivy that is why he will forever feel gilty about it)
  • Really pridfull and stubburn.
  • Fails to see the good in him but can easily find good in others

Sam’s best friend is Logan with whom he spends most of his days, but he’s also really close friends with Charlotte and Evan.

He love sci-fi weather in movies or books, but he hides that away because he’s afraid of being cast out. Although he care about others opinions he would kill for is friends and defend them till the end (at least the 17 yo version of him that learned from his mistakes)

He kinda says the wrong thing at the wrong time too often, and can be kind of obsessed about how he’s hair looks.

Ivy Allan

Ivy is the most dedicated person ever, she is very ambitious (indeed a slytherin) and works very hard to obtain her goals. Her parents are divorced and she is an only child. She has a good relationship with both but she’s really close to her aunt. They all work in the finance business and are fairly wealthy. Ivy has always been interested in Law or Mangement for a career.

Her main personality traits are:

  • She is that sort of person that pretends to be untouchable and unbreakable but kind of is a cinnamon roll (like no one can see Ivy cry, she things she must not show weakness)
  • She pretends to ceptic and indiferent to love but she is full of it and wants to create long lasting relationships both romantic and platonic.
  • Truely the mom friend and can be very very subburn and pridefull (something she definatly has in common with Sam unfortunatly)
  • She stresses very easily because she’s a profectionist but when it’s time to chill it’s time to chill
  • Very strict high morals. 
  • She doesn’t break the rules (almost never) but she loves to goof arround in a even sort of childish manner. She’s that person who knows 5000 dumb youtube videos only she finds funny

Her best friends are Emma and Aubrey, but she also gets along with Alice from time to time. She loves to travel and wants to see the world. Definatly addicted to chocolate and gummy bears. If she’s stressed she’ll eat candy, if she’s happy she’ll eat candy, if she’s sad… well you get the point

She is kind of popular arround St James. She is like a mom to everyone and since it’s a boarding school, sometimes all people need is a mom and she definitely fills in the roll. But her too needs to feel love and support from the ones most important to her.

Logan Carter

Logan is of korean and american descendence. His mom still works in korea as a famous plastic surgeon and his Dad travels from a lot from place to place as renowned photogropher. Also and only child and he’s not very close to either of his parents that although still married don’t see eachother that often.

His personality mostly consists of:

  • Terribly shy to girls which is ironic since he is kind of the school’s icon and titled “hottest guy”. The funny thing is girls interpert this as mysterious and closed but he’s actually just kind of afraid of them for some reason.
  • He’s super dramatic. If something happens it’s certainly devine intervention sending him messages
  • Logan is very atheletic and is enrolled in both basket ball and football (i refuse to say soccer) teams.
  • He’s not that good at studying, and kind of wants to be a professional player but his parents are very oposed to it.
  • He has a lot of guy friends and he’s that friend that everyone likes. He’s very pure and simple but really a kind soul.

He became best friends with Sam after he tried out for the football team (to impress Ivy) in the 9th grade and failed miserably.

He dated Alice for a very short period of time. His family and Alice’s had known eachother for a long time and he always had a crush on her but him being afraid of talking to girls never actually did anything. Alice liked him but she soon found out that they weren’t definitely weren’t a good match and broke up with him.

Being the drama queen he is he refuses to belive it’s the end of the line and she will realise that they are meant for each other. He somehow got Emma to help him along the way. Because she doesn’t seam to have any romantic interest in him he started talking to her (stuttering a bit). Against all odds he started to feel something for Emma beacuse she is strong and badass and mysterious and somehow makes him feel safe and happy but he refuses to accept those feelings because he still wants to hold on to the belief that he and Alice are soulmates.

Emma Jain

Emma comes from a very rich indian family. She has 3 sisters and has sort of a bumpy relationship with her parents ever since she came out as bisexual. She stoped going back to india on school vacations and lives with an uncle in Glasgow. She wants to be a surgeon and studies a lot in order to get in a top med school in de US after graduating.

She is:

  • Very confident of herself most of the time and really isn’t afraid to show it. 
  • She kind of lacks tact and could be described as cold sometimes but she’s just unaware most of the times
  • Is very loyal to the people she loves and just like most of the things she belives, she’s not afraid to show it
  • She likes reading and she is very observant and inteligent
  • Although she looks like the person who can be sort of a rebel she is very competent and never breaks the rules or jumps into uncalculated risks
  • She can be judgemental and it’s a bit hard to change her mind once she settles for an idea or thought. But she can admit she is wrong just as easily as she admits she’s right

Emma used to be sort of on the “mean girls” group but she never really relised it. She always hung out with the same group of girls ever since she was little so she always took them as friends. But once in 8th grade she found Ivy crying in the library due to some rumors that her “friends” where spreading, so she cut all ties with them and started to take an interest in Ivy observing her from afar

In that period she saw how hard working and gentle she was and fell in love with her. They started talking and became friends. Soon after becoming Ivy’s closest friend, Ivy told Emma the reason why she hated Sam so much, and since Emma is very smart she realised that in fact they were in love with each other but where to pridefull to admit it.

Slowly she let go of Ivy and only friendship and a very strong bond remained,

She didn’t get along with a lot of people just Aubrey and Ivy and she didn’t really trust boys, because she was always very beautiful, she was tired of always getting treted the same way by them, but after an incident where she accidentaly saw Logan having to turn down a girl and later confessing to Sam that it was the hardest thing ever but he was still in love with Alice, she saw how his intentions were pure and decided to befriend him too

Little by little Emma became more and more interested in Logan and liked how his presence kind of stired her life and made her laugh and began slowly falling for him without realizing.

Charlotte Williams 

Charlotte is the granddoughter of a teacher at St. James. So she is middle class but due to her connection she was able to get into the academy. She has 1 older brother and her parents are divorced. She lives with her dad in Bristol and wants to be a chemical enjineer.

  • Forward and strong with her ideas and thoughts
  • Loves food of any sort except eggs. She hates them
  • She is not very open about her feelings even to the ones closest to her.
  • She is assexual and really doesn’t give a single shit about having a romantic relationship
  • She is that sort of person that when she speaks or gives a presentation she gets people’s attention and just naturally people are drawn to her carefree personality

Charlotte has a couple of friends one of her closest is Sam and she’s getting along with Logan and Alice too.

She likes comics and mangas/animes. She is sort of a fangirl and kind of loves doing what she isn’t suposed to.

Aubrey Rose

Aubrey comes from a very rich family and she is the yougest of 2 boys. Her parents are important lawyers and they spare no expences when it comes to her, and she loves it. Aubrey doesn’t really feel like she belongs in St. James Academy. She doesn’t really like studying and isn’t particularly good at it she would really like to be a professional make up artist or hairstylist but she doesn’t have the guts to tell that to her parents

  • She is very optimistic and is that friend that when you feel down or need support, she comes running and with everything you may want and need
  • She belives that there is more to life than what we know and belives is souls, auras reencarnation, spells and all that. And even learned how to read tarot cards.
  • Aubrey doesn’t really care about where you came from or that you did bad things in the past she loves people as they are
  • Her mood is actually her biggest problem, she can get annoyed at people when they don’t do what they want and kind of assumes that everyone is as rich as her being a bit naive when it comes to the “real” actual worls arround her

Aubrey only came to St.James in the beggining of hight school since she was studying in another school but her parents decided to change schools because they weren’t happy with the teaching methods.

She was shown arround by the prefects (Sam and Ivy) and after seeing how pure Ivy’s aura was she decided she wanted to become her friend and so she did. 

She also became friends with Emma and Evan and pretty much anyone who was willing to put up with her eccentricities. At first she had a bumpy relationship with Emma but they eventually understood eachother and also became best friends.

Vampire and werewolf novels are definetely Aubrey’s favourit thing. For her the twillight fase never ended and she loves anything that has to do with hot guys mysthical creatures swearing that she would only ever date a vampire or a werewolf since they were clearly superior to the average boy

Evan Smith

Alice and Evan are twins sons of a very important politician and they are too very wealthy. They live in London and have a big mansion including horses and dogs (by far the wealthiest of all my oc’s)

  • Evan really likes his dogs and cat’s and pretty much any animal so he either wants to be a vet or a painter (because he loves to paint)
  • He is very shy and he trys to appear cold and distant in order to mask that
  • Sarcasm is definitely his common way of speakinga and he is not very open about his feelings either. Although he and his sister are very close and he can easily open up to her
  • He is also a bit of a nerd himself and likes all sorts of books and games and animes.

Even found out he was gay after he realized he had feelings for Sam, one of his closest friends. Although already came out to his friends, he still hasn’t told his family and no one knows that he likes Sam besides Alice.

Evan really values Sam’s friendship and is really afraid of losing that, and also like most people he still doesn’t have the confirmation that Sam is in love with Ivy but deep down he knows slthough he keeps denying that to himself. This lead him to be terribly jealous of Ivy.

Alice Smith

Alice wants to get into politics like her dad and she is already really good at it, kind of rulling she school underground and without anyone realizing.

  • She is very very preceptive and can read people very easily. Being also fairly good and manipulating and getting information out of other (although she never uses is for anything bad, mostly for the sheer amusement of knowing or feeling in control or sometimes to defend those who need most)
  • Alice looks like the little princess in a pink dress and she always felt like she was more than that. That way she knows everything, every secret there is to know about the people arround her
  • She also knows a lot about many fields such as law, and economics
  • She can get away with breaking the rules because she is so cute and harmless so she does it many times.
  • She is cheerfull 90% of the time but if you mess with her or her brother she can destroy you with her knowlege and mind games.

Alice is friends with pretty much half the school. And althogh in the beging Ivy and Alice kind of disliked each other after talking and getting to know eachother they began trusting eachother and became friends. She does not really want a romantic relationship until she feels ready and even though Logan was someone she liked she just didn’t feel like she wanted to be in a relationship and pretty much stuck with platonic relationships for the next years.


And that is it, a detailed full on report on my babies. Sorry if i went on a bit too much but, i felt like either i told the whole thing or i just gave up bits and pieces every time so here is like an Ecyclopedia on the thing ahah

Geburtstag - 27.05. ❤

Wegen der Fragen: Ich habe am 27.05. Geburtstag (Ich bin also ein Zwilling :D) Und Treffen mache ich NOCH keine über Tumblr aus, weil ich zur Zeit mit den Leuten, die mich auf WhatsApp geaddet haben, gut zu tun habe (Wir wollen hier ja keine Fließbandabfertigung) Aber bald werde ich diese Möglichkeit mal hier anbieten. Aber die Illusion, dass ich Sex anbiete, möchte ich hier gleich einmal ausschlagen. WAS ich anbiete, beschreibe ich aber dann noch mal, wenn es so weit ist. Für die Leute, die an SexTreffen Interesse haben bin ich die falsche Person (Egal für welchen Preis.)

Und ich schreibe bis dahin mit niemandem privat, oder trete anderweitig irgendwie in Kontakt… 

Es ist mir alles so egal geworden. Aber vor allem sind mir meine Gefühle egal geworden.

Ich trete allen nur noch kalt gegenüber, gebe nichts mehr preis, zeige nichts mehr von meinem Herz.

kur ti flet
perdor zanore
e bashktingellore
e kur hesht
perdor heshtore
heshtore te madhe shtypit
heshtore te vogel shtypit
Se ka heshtje te pergjithshme
e te perveçme, heshtje qe fillon me te madhe
heshtje qytetesh, lulesh, kafshesh
Ka heshtje sasie
vendi
menyre
kohe
Ti hesht ne veten e pare
ne veten e dyte
te trete
e nja kater veta tjera
ti hesht njejes
shumes
Permbi za qe leshon bilbili
heshtja jote m'shungullon
Duhet te kete nji fakultet
qe studion Heshtjen Shqipe
gramatiken e heshtjes
sintaksen e saj
morfologjine
se mungesa e kesaj shkolle
krijon padituni moj zemer
e pastaj thone se u ba kohe e gjate
qe nuk flasim bashke
bah,
marrina

Kontra K - Blutsport

Ich starte mein Workout, Sixpack, Sit-Ups Style
Lauf Kilometer lange Strecken und boxe dabei
Hab mein Hund an mich geleint und lass mich ziehen
Von dem Tier, atme 30 Bar Luft bis die Lunge krepiert
Dauer Athlet, bündel die Kraft
Komme mit Sidekick, Jab, Muay Thai, Uppercut
Oberarme breit trainiert, pumpe Disziplin
Kampfsport die Dynamik, mein Blut Koffein
Mein Wille Benzin, verbrenn’ Creatin
Ich steiger den Wert meiner Anatomie
Kein Amphetamin, sondern Power ohne Grenze
Und damit die Basis für die Siege meiner Kämpfe
Eine Faust aus Beton, mit der ich meine Feinde fick
Ausdauer pur, mein Körper ein Einzelstück
ATK, Kickboxen, Bloodsport, Einzelkampf
Gebe dir Tritte wie es keiner kann
An uns kommt keiner ran, weil ich Opfer abfuck
Vergewaltige Punker als wären sie ein Sandsack

Rauf auf die Hantelbank, Kilos an die Decke werfen
Fäuste in das Glas, komm wir boxen uns mit Scherben, yeah
Wer will sterben? Na, dann battlet ruhig mit meiner Crew
Trete euch den Kopf vom Hals, weil ich das mit Feinden tu’

Rauf auf die Hantelbank, Kilos an die Decke werfen
Fäuste in das Glas, komm wir boxen uns mit Scherben, yeah
Wer will sterben? Na, dann battlet ruhig mit meiner Crew
Blutsport, Hinterhof, komm ich ficke deine Crew

Ich ball die Faust und zerschmettere die Unterkiefer
Mache die Hand dann flach und zermatsche sie wie Ungeziefer
Da sind mir Hunde lieber, für mich seid ihr nichts wert
Ich geb dir'n Schlag als ob'n Benz in dein Gesicht fährt
Ich reiße Bäume aus, schlag damit die Opfer
Pumpe immer weiter zum 90 Kilo Boxer
Ich mutiere hart und trete den Asphalt klein
Kontra wie King Kong, zertrampelt euch zu Brei, yeah
Testosteron, mit dem Kopf durch die Wand
Ich breche und steche, zerbeiß deine Hand, Mann
Fang nur an, denn wir kennen hier kein Schlichten
Scheiß auf die Stiche, ich breche Genicke
Ich werd’ jeden ficken, als wären wir beim Fight
Zerschlage, verprügel, die Keckos zu Brei
Ich geh nicht zu weit, sondern pumpe mich nur breit
Mache die Schultern weit, hier kennt man kein “tut mir leid”

Rauf auf die Hantelbank, Kilos an die Decke werfen
Fäuste in das Glas, komm wir boxen uns mit Scherben, yeah
Wer will sterben? Na, dann battlet ruhig mit meiner Crew
Trete euch den Kopf vom Hals, weil ich das mit Feinden tu’

Rauf auf die Hantelbank, Kilos an die Decke werfen
Fäuste in das Glas, komm wir boxen uns mit Scherben, yeah
Wer will sterben? Na, dann battlet ruhig mit meiner Crew
Blutsport, Hinterhof, komm ich ficke deine Crew

An jeden, der immer noch glaubt, psychische Erkrankungen weniger ernst nehmen zu müssen als körperliche, dem trete ich nächstes Mal auch einfach in sein gebrochenes Bein und sage “Ach, ist doch nicht so schlimm.“ Und Krücken braucht er auch nicht, denn er kann doch wohl laufen.
—  Tagnachtgedanken