treiber

Fujitsu ScanSnap S510 unter Windows7

Executive Summary: Der Scanner läuft

Vorbemerkung

Da Fujitsu nicht in der Lage ist, einen einfachen und durchsichtigen Windows7-Treiber-Support für den Scanner ScanSnap S510 zu leisten, stand dieser seit dem Umstieg auf Windows7-64 arbeitslos in der Ecke. Das Gerät ist an sich ein tadelloses Arbeitstier und die Bedienung unter XP war zuverlässig und intuitiv. Da der Stapel an dringend zu digitalisierenden Unterlagen nun einfach zu groß geworden war, musste das Problem gelöst werden.

Das Problem

  • Der laut Typenschild im Jahre 2008 hergestellte und in dieser Zeit auch gekaufte Scanner beinhaltet weder Treiber für Vista noch für Win7. (Ich will hier garnicht von Linux-Treibern sprechen, denn die bräuchte ich eigentlich.)
  • Im Netz gibt es sehr viele Nachfragen zu diesem Treiber (und übrigens auch viele zu anderen Scanner-Modellen). Fujitsu bietet auf diversen Seiten ein wahres Durcheinander von Patches und Updates, quer durch alle Modelle und quer durch alle Softwarebestandteile. Denn der Softwareumfang besteht nicht nur aus dem Sanner-Treiber sondern auch aus diversen Zusätzen, deren Notwendigkeit nicht so ganz klar ist (FineReader, Manager, Organizer,…). Manche Patches beinhalten wiederum andere Patches, es gibt Patches und letzte Patches, das volle Folterprogramm eben.

Prinzipielle Aussage: Installiere die alte Version und spiele die richtigen Patches in der richtigen Reihenfolge ein. Finde selbst heraus was richtig ist. Danke Fujitsu, sicher benötige ich wieder mal einen Scanner und sicher fragen mich auch in Zukunft Leute, welchen Scanner ich benutze.

Erster Versuch in einer VirtualBox

Da ich unsicher war, ob ich das Risiko nicht funktionierender Hindergrundprozesse oder teilinstallierter Software auf einem sauber gepflegten Produktivrechner eingehen soll, war die erste Idee, die alten Treiber in eine bestehende XP-Box (VirtualBox) zu installieren und unter XP zu scannen. Okay, nicht so bequem aber eine einfache, sichere Lösung. Jedoch erkennt Win7 (HostSystem) den Scanner garnicht und beraubt das System aller Möglichkeiten, den Scanner unter XP (GastSystem) anzuspechen und zu benutzen. Dafür gibt es sicher auch eine Lösung? Ein Testbetrieb in einer Win7-Box scheiterte an einer fehlenden zusätzlichen Win7-Lizenzen.

Erfolgreiche Installation

Im Folgenden nun der Lösungsweg, der sich nach längerem Suchen im Netz
mit folgendem Zitat auftat:

The compatibility update for Windows 7 with ScanSnap S510 & S500
is now available for US based customers. Please visit the on-line form link below and fill out the form completely.

http://www.fujitsu.com/global/support/computing/peripheral/scanners/ssfaq/setup-pg.html

Häh?? Wieso für ‘US based customers’? …und wieso dieser Registrierungsaufwand?
Wahrscheinlich Teil eines Anti-Terrorgesetzes :-)

  • Scanner nicht anschließen und nicht benötigte Programme schließen.
  • Link folgen und Registrierung ausfüllen (Seriennummer, Modell, Vorname (!), Nachname (!), EMailadresse).
  • EMail von Fujitsu abwarten. Diese EMail beinhaltet einen Link, einen Benutzernamen und ein Passwort.
  • Die Seite mit dem Link beinhaltet Treiber für die Betriebssysteme Windows2000, WindowsXP(32bit), Windows Vista(32bit/64bit) und zwar:
    - ScanSnap Manager V4.2, ssv42l14W_510.exe, 219MB
    - ScanSnap Organizer V3.2, Orgv32l13W_510.exe, 140MB
    - CardMinder V3.2, Cardv32l10W_510.exe, 124MB

    ….alle Dateien downloaden.
  • Dem aufmerksamen Leser ist nicht entgangen, dass das nur Software für maximal Vista ist. Die Patches für Win7 sind unter einen weiteren Link auf dieser Seite versteckt.

To add support for Windows7 (32bit/64bit), apply the updater for Windows7 after installing the …. applications.

  • Diesem Link folgen und folgendes downloaden:
    - ScanSnap Manager Update Pack (V4.2L31), ss300v42l31wwup.exe, 126MB
    - ScanSnap Organizer Update for Win7, OrgW3214-S510S500.exe, 151MB
    - CardMinder Update for Windows7, cm3210a.exe, 135MB
  • Adobe Acrobat installieren, wenn nicht bereits vorhanden.
  • ABBYY FineReader for ScanSnap installieren. Hierzu gibt es zur Abwechslung keinen Update. Der Hinweis lautet: “Supported by the bundled software.”
  • ScanSnap Manager (ssv42l14W_510.exe) ausführen. Es wird ein Verzeichnis ScanSnap angelegt. In diesem befindet sich unter anderem ein setup.exe. Dieses setup.exe aufrufen und die Software installieren (dauert überraschend lang).
  • Rechner wie gefordert neu starten  :-|
  • ScanSnap Manager Update Pack (ss300v42l31wwup.exe) installieren.(dauert gefühlt noch länger).
  • Rechner wie gefordert neu starten :-(
  • Je nach Bedarf den Organizer und CardMinder und danach die dafür vorgesehenen jeweiligen Updates installieren. Diesen Schritt habe ich weggelassen, denn die Applikationen haben in meinen Augen keinen Mehrwert.
  • Scanner anschließen, einschalten, ausprobieren, geht… hoffentlich.

Nach wie vor ist mir völlig unklar, warum es auf der Fujitsu-Seite nicht einfach ein ISO-Image mit einem vollständigen Setup für Win7 gibt - am besten auch mit einer 64-bit-Variante!

Author:  Micha

AMD Catalyst- Neue Treiberupdates+Download-Link

Diesmal veröffentlicht AMD gleich zwei neue Versionen ihres Catalyst-Treibers. Die Version 11.12 ist dabei der offizielle Treiber, während es sich bei der Version 12.1 um eine Vorabversion handelt. Die fertige Version behebt eine vielzahl an Fehlern, bietet ansonsten jedoch keine weiteren Verbesserungen. 

Die Vorabversion 12.1 soll alle Funktionen der Versionen 11.12 und alle Optimierungen des 11.11 HotFix-Treibers enthalten. Zusätzlich wird die Version 12.1 neue Leistungsverbesserungen und Funktionen enthalten. Gamern wird von AMD empfohlen die Preview zu installieren. Zu den neuen Funktonen der Preview gehören unter anderem die Funktion Profile für unterschiedliche Spiele anzulegen.

Hier die Updates im Detail:

Catalyst 11.12

IMPROVEMENTS

  • AMD Catalyst 11.12 delivers official support for the OpenGL 4.2 specification

  • Enables support for AMD HD3D technology when using a 3x1 Landscape Eyefinity display group, on supported DisplayPort 3D monitors.

  • Improvements have been implemented to better facilitate the enabling and control of the Dual Graphics within the Vision Engine Control Center

RESOLVED ISSUES

Resolved Issues for the Windows 7 Operating System:

  • All required PAL formats are now correctly listed in the Vision Control Center on the HDTV support page.

  • Playing Dirt2, Dirt3 and Portal2 in DirectX 9 mode no longer causes a random system hang.

  • Portal 2 no longer displays random screen tearing when run in DirectX 9.

  • Total War Shogun 2 no longer displays random corruption when played at low in game settings and 2x1 and 3x1 Eyefinity modes.

  • Playing Lost Planet 2 in Eyefinity mode and Crossfire enable no longer randomly crashes.

  • Portal 2 will no longer randomly crash when the GPU is switched to Low Power mode.

  • Running Stalker Clear Sky in DirectX 10 mode in a Tri-Crossfire configuration no longer randomly hangs when in-game settings are set to high.

  • Tom Clancy Endwar no longer randomly hangs with a pinstripe display.

  • Playing Enemy Territory Quake Wars no longer generates a random system hang.

  • Graphics corruption is no longer randomly exhibited while playing video clips using Windows Media Center.

  • Doom 3 no longer experiences random corruption when Anti Aliasing is enabled.

  • Crysis 2 no longer displays random flickering when run in DirectX9 mode.

  • Far Cry2, Dragon 2, Homefront, Stalker: Metro 2033 and Bioshock 2 no longer display random flashing textures.

  • Left 4 Dead 2 no longer experiences random hangs.

  • HAWX2 no longer experiences random hangs when navigating in game menus.

  • Lost Planet 2 and Dragon Age 2 no longer display random flickering when run in DirectX 9 mode.


Catalyst 12.1 Preview

  • Enables support for AMD HD3D technology in conjunction with AMD CrossFireX configurations

  • Delivers a new Stereo 3D mode over HDMI 1.4a connections - 1080p at 30Hz is now enabled on supported displays.

  • AMD Catalyst 12.1 Preview driver enables users to create per application profiles to individually control 3D and CrossFireX settings for Direct3D applications

  • Please be sure to select the “Restore Factory Defaults” option under the Catalyst Control Center Preferences menu before using the new application profiles feature – this ensures there are no compatibility issues between previous drivers and the new AMD Catalyst 12.1 Preview driver with regards to application profiles

  • AMD Catalyst 12.1 Preview driver includes user interface enhancements to simplify adjustment of video color and video quality control.

  • Improves performance (10-15%) in Elder Scrolls: Skyrim when Multi-Sample Anti-Aliasing is enabled on the AMD Radeon™ HD 6900 Series for single GPU and AMD CrossfireX configurations

    Download 11.12

    Download Preview 12.1

AMD Catalyst 11.11 c-AMD released Update

Mit der neuen Version des Treibers verspricht AMD mehr Power für aktuelle Top-Titel.

External image

AMD veröffentlichte heute die neue Version des Catalyst-Treibers. Das Update für die Radeon Grafikkarten soll für mehr Leistung in aktuellen Top-Titeln wie Skyrim und Battlefield 3 sorgen. Andere Spiele wie RageAssassin’s Creed Revelations und Batman: Arkham City sollen ebenfalls eine gesteigerte Performance aufweisen. Ein Download-Link findet ihr unter den Patch-Notes.

  • Elder Scrolls Skyrim
    - New in Catalyst 11.11c: Delivers AMD CrossfireX performance scaling for the AMD Radeon HD 5000 Series
    - Delivers AMD CrossfireX performance scaling for AMD Radeon HD 6000 Series
    - Improves performance 2-7% on single GPU configurations
    - Resolve corruption seen when enabling Multi-Sample Anti-Aliasing on the AMD Radeon HD 6970 Series
  • Assassin’s Creed: Revelations
    - New in Catalyst 11.11b: Delivers AMD CrossfireX performance scaling
  •  Batman Arkham City
    - Improves DirectX 11 performance for single GPU configurations
  •  Rage
    - Delivers AMD CrossfireX performance scaling
    - Resolves a number of image / stability issues seen with the title:
    - Fix geometry corruption, sometimes seen in Bash TV entrance
    - Fix issues with Low-memory conditions on 32bit systems.
    - Fix issue with extreme corruption with missing textures on 32bit systems.
    - Fix memory leaks when deleting/reusing sync objects.
    - Fix hitching and pausing, especially noticeable on some Quad Core systems when doing races and Stanley Express runs.
    - Fix some missing shadows
  • Battlefield 3
    - Resolves intermittent corruption seen when playing the game at specific camera angles

Hier könnt ihr euch die Version 11.11c des Catalyst-Treibers runterladen.

27.2.2015

Übertragungshängerstopptanzen

Wir hören zu Hause häufig Musik aus blechernen Notebooklautsprechern, und daher kaufe ich spontan bei ALDI einen Bluetooth-Audio-Transmitter für zwanzig Euro, um die Musik auf die Stereoanlage zu beamen. Nach mehrstündigem Gefrickel stelle ich fest, dass es von Windows aus zwar im Prinzip gehen müsste, aber noch viele weitere fröhliche Stunden Treiberinstallation erfordert.

Also teste ich die Musikübertragung lieber mit dem Smartphone meiner Tochter. Das klappt auf Anhieb, und meine Tochter führt mir gleich die coolen Soundtracks des Spiels „Geometry Dash“ auf der Stereoanlage vor. Sie nutzt dazu die Youtube-Videos der einzelnen Level. Alle Kinder tauchen im Wohnzimmer auf und tanzen bei ordentlicher Lautstärke zur wilden Musik. Das WLAN im Wohnzimmer ist nicht das beste, und der Ton stockt immer wieder für ein paar Sekunden. Ein Kind ruft „Stopptanzen!“ und unter großem Gelächter spielen sie jetzt Übertragungshängerstopptanzen.

Gut angelegte 20 Euro.

(Georg Passig)

6.2.2015

Catch-22 bei der Druckerinstallation

Ich versuche etwas zu drucken, zum ersten Mal seit Oktober, denn in der Gästewohnung gibt es einen Drucker. Ich möchte das Ausgedruckte nur als Second Screen benutzen, damit ich nicht ständig zwischen einem PDF, einem zweiten PDF und einem Googledoc hin und her klicken muss.

Im PDF ist die zweite Fahne der Buchübersetzung. Im zweiten PDF ist die erste Fahne der Buchübersetzung. Im Googledoc sind meine Fahnenkorrekturen der Fahnenkorrekturen. Genau wie auch die ersten Fahnenkorrekturen werden sie später vom Lektor mit einem spitzen Bleistift in eine Papierversion der Fahnen geschrieben und zum Setzen gegeben. Dabei werden neue Fehler entstehen. Dritte Fahnen werden wir aber wahrscheinlich nicht bekommen.

Ich ziehe das Internet aus der USB-Buchse (das hier aus einem Ethernetkabel via Ethernet-USB-Adapter in meinen Rechner fließt) und schließe stattdessen den Drucker an.

Ich öffne die Systemeinstellungen, um den Drucker hinzuzufügen. Er ist korrekt erkannt worden. Ob ich Software für ihn installieren möchte? Ja, das möchte ich. Es geht aber nicht. Ich habe ja kein Internet.

Ich stecke den Drucker aus und das Internet an. Jetzt taucht der Drucker aber nicht mehr in der Auswahl der Geräte aus, für die ich Software installieren könnte.

Ich stecke den Drucker wieder an, klicke mich bis zur Installationsfrage und schließe dann das Internet an. Das geht aber auch nicht. Da ist ja jetzt gar kein Drucker mehr. Da kann man natürlich keine Software installieren.

Auf irgendeinem Umweg ginge es sicher trotzdem, aber egal. Ich gebe das mit dem Drucken wieder auf und benutze stattdessen das Handy als Second Screen. Hätte ich gleich so machen sollen, viel logischer.

Nachtrag: Wenige Tage später entdecke ich zufällig auf der anderen Seite meines Macbooks einen zweiten USB-Port. Oh.

(Kathrin Passig)

7.7.2014

Vinyl-Schallplatten digitalisieren mit kleinen Umwegen

Ich habe die Aufgabe, eine Vinyl-Schallplatte auf CD zu bringen. Das ist nicht ganz einfach, denn normale Schallplattenspieler lassen sich zwar auch an den PC anschließen. Doch sie brauchen, damit der Ton brauchbar klingt, einen “Entzerrer-Vorverstärker”. Ich habe einen solchen, sogar von Terratec mit USB-Anschluss, nur leider nicht mehr die zugehörige CD mit den Treibern und der Software.

Kein Problem, denke ich, Terratec hat bestimmt die Inhalte auch im Internet. Ja und Nein. Ja, das Gerät existiert noch auf der Website, aber Nein, nur in Bildern und PDF-Dateien. Keine Software. Der Mann an der Hotline meint nur (ich höre sein Achselzucken durch die Leitung) das Ding sei von 2007, nö, da gäbe es nichts. Erst auf Nachfrage rückt er den Hersteller heraus, Algorithmix, und - beim Teutates - auf der Website gibt es tatsächlich Software für iVinyl.

Die verlangt eine Seriennummer, die auf der CD-Hülle stehen sollte. Doch mir gelingt es, den Support zu überzeugen, mir eine andere zuzusenden, mit der ich mein Programm installieren und benutzen kann. Den USB-Kasten erkennt und installiert Windows 8.1 sogar ohne zusätzliche Treiber.

Die Schallplatte kann ich auch ohne die Terratec-Variante digitalisieren, denn es gibt auch eine Testversion der entsprechenden Software Sound Rescue auf der Algorithmix-Website. Einzige Herausforderung: den Puck finden, der in die Mitte von Singles kommt. Das Programm jedoch ist gut: es entfernt rückstandsfrei die Knickser der betagten schwarzen Scheibe.

Es handelt sich übrigens um einen ungarischen Kerzentanz, den eine Gruppe älterer Damen aufführen möchte. Im gesamten MP3-Bestand des Internets war er nicht auffindbar.

(Thomas Jungbluth)

10.08.2015

Prähistorische Momente

In einem Anflug von Ordnungswahn bin ich gerade dabei, meine Schubladen mit Computer-Kram aufzuräumen, als mir zwei Packungen mit Disketten und ein externes Diskettenlaufwerk in die Hände fallen. Neugierig, ob sich auf den in die Jahre gekommenen Datenträgern noch Dokumente finden lassen, beginne ich sogleich, eine Diskette nach der anderen durchzusehen. Leider findet sich nichts mehr, alle Disketten sind leer (obwohl ich schwören könnte, dass ich vor ca. 12 Jahren diverse .gif-Dateien von “animated dolls” darauf gespeichert habe). Stattdessen finde ich jedoch eine Diskette mit Treibern für eine “Optical-Scrollmouse MS13” von Hartig & Helling. Ich erinnere mich noch gut daran, die Maus damals selbst benutzt zu haben. Bei meinen Recherchen im Internet stelle ich fest, dass es das Unternehmen noch zu geben scheint, von der Maus finde ich jedoch weit und breit nichts.

(Daniela Schmitt)